1. Fußball-Kreisklasse: SG Escherode punktgleich mit Rang drei

Jühnde verbessert sich

Ein rassiges Kopfball-Duell zwischen dem Jühnder Dennis Hirsch (rechts) und seinem Gegenspieler Eike Matthies. Foto: per

Hann. Münden. Vom ohnehin schmalen Programm der Fußballkreisklassen blieb an diesem Wochenende nur noch wenig übrig.

Von ursprünglich sechs Spielen blieben für das Wochenende ganz drei nach. Ausgefallen ist das Spiel SC Hainberg III - SG Niedernjesa; abgesetzt wurde die Begegnung SG Werratal II - Bovender SV II und auf den 15. Mai verlegt ist die Ansetzung SG Drammetal - FC Werder Münden.

In Göttingen unterlag der Tabellenführer SC Weende Göttingen II dem TSV Holtensen mit 1:2.

TSV Groß Schneen II - TSV Jühnde 1:2 (0:2). Dass die Jühnder bis zum Abpfiff die Punkte zwei und drei noch nicht sicher hatten, lag am Torhüter des Gastgebers: Kevin Thielert verhinderte das 0:5 bis zur Pause im Alleingang. Über 50 Minuten lang war es ein Spiel auf ein Tor. Als dann aber nach Dennis Schobs Pfostenschuss (51.) die Hausherren einen Abstimmungsfehler der Jühnder Hintermannschaft zum 1:2 (54.) nutzten, kam für eine Viertelstunde Sand ins Getriebe der TSV-Bemühungen. Plötzlich musste TSV-Torhüter Ricardo Krebs zwei Mal alles aufbieten, um die Führung zu retten. Erst die Ampelkarte gegen den Groß Schneener Scheffler (69.) rückte die Verhältnisse wieder zurecht. TSV-TRainer Holger Biode: „Seit der Kader wieder komplett zusammen ist, punkten wir auch wieder. Das war heute eine großer Schritt fort aus der Abstiegszone.“ - Tore: 0:1 Bleyer (21.), 0:2 Schob (30.), 1:2 Mathea (54.).

SG Harste/Lenglern - SG Escherode/Uschlag 1:4 (1:1). Verdiente drei Punkte fuhr die Obergerichts-Elf in Harste ein. Trainer Carsten Ernst nach dem Sieg: „Wir haben vier von fünf Chancen genutzt. Das gelingt auch nicht alle Tage.“ Die Gäste-Taktik - Balleroberung im Mittelfeld und dann die Konter setzen - ging voll auf. Etwas Hektik kam auf, als der Unparteiische nach einer Notbremse an Niklas Gerwig zwar Strafstoß pfiff, es aber für den Sünder bei einer Gelben Karte beließ. Doch die Gäste gaben die Antwort eines Spitzenteams: Tore! - 1:0 Schütze n. gem. (9.), 1:1 Pless (21./FE), 12 Siebert (52.), 1:3 Göhler (74.), 1:4 Schauwecker (82.) (eko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.