Klassenerhalt steht im Blickpunkt

Altkreis Münden. Nun rollt nach der Osterpause der Ball auch wieder in der 1.Fußball-Kreisklasse Süd. Da hier die Meisterschaft zugunsten des SCW Göttingen II bereits entschieden zu sein scheint, steht im Blickpunkt des Wochenendspieltages der Kampf gegen den Abstieg.

TSV Holtensen - SG Werratal II. Die Göttinger Nordstädter haben momentan einen Lauf. Höhepunkt war vor zwei Wochen der 2:1-Sieg der Holtenser über den souveränen Spitzenreiter SCW Göttingen II, der damit die erste Saisonniederlage überhaupt bezog. Die SG Werratal II ist also gewarnt. Schon im Hinspiel unterlag die Best-Elf den Holtensern mit 0:1. Der Aufsteiger hat sich in der neuen Klasse bestens akklimatisiert und steh momentan auf Platz zwei. Für die Werrataler eine knifflige Aufgabe.

SG Escherode/Uschlag - SG Drammetal. Platz zwei, auf den die SG aus dem Obergericht als Tabellenvierter gerademal einen Punkt Rückstand hat, strebt auch die Ernst-Elf an. Um ihn zu erreichen, braucht die SG eine erfolgreiche Revanche für die unglückliche 2:3 Niederlage im Hinspiel.

TSV Jühnde - SG Lenglern/Harste. Die Bode-Elf hat sich Schritt um Schritt von den Abstiegsplätzen abgesetzt. Zwar gab es im Hinspiel noch eine derbe 2:6 Niederlage, aber im Moment schwächeln die Gäste, während es beim TSV bergauf geht. Mit einem Heimsieg dürfte Jühnde sich endgültig aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.