Spiel der Woche: SG Escherode/Uschlag wartet weiter auf ersten Saisonsieg

Krätzer bewahrt SG einen Punkt

Immer eng am Mann: Elliehausens Mike Strecker (links) bewacht hier SG-Stürmer Horst Gerwig. Foto: Pietsch

Escherode. Die SG Escherode/Uschlag muss in der 1.Fußball-Kreisklasse Süd noch immer auf ihren ersten Erfolg warten. Gegen Aufsteiger SG Elliehausen/Esebeck reichte es nur zu einem 1:1 (0:0).

„Wir haben uns vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer getan und konnten wieder nicht eine Führung ins Ziel retten. Auch wenn Elliehausen sehr stark war“, so SG Trainer Carsten Ernst. Damit traf er den Nagel auf dem Kopf. Elliehausen nahm von Beginn das Heft in die Hand und war die deutlich aktivere Mannschaft. Escherode/Uschlag fand nur schleppend ins Spiel. Dass es bis zur Pause 0:0 stand, verdankten die Gastgeber ihrem überzeugenden Torhüter Timo Krätzer. Er rettete nach einem Schuss von Jannick Goldmann bravourös zur Ecke und hielt seine Mannschaft damit im Spiel. In der 34. Minute parierte Krätzer wiederum einen Schuss von Goldmann glänzend und auch den Nachschuss aus fünf Meter von Tobias Angerstein. Escherode/Uschlag hatte zwar auch eine Chance, aber Matthias Pfurr vergab knapp.

Elliehausen/Esebeck kontrollierte das Spiel und hatte die Gastgeber in der ersten Halbzeit im Griff. In der Pause hatte Carsten Ernst wohl die richtigen Worte gefunden. Seine Elf hielt nun besser dagegen, aber ohne sich große Chancen zu erarbeiten. Markige Worte fand Elliehausens Trainer Stefan Blum. „Das ist ja fast nur noch Not gegen Elend.“

In der 68. Minute fingen sich die Gäste durch einen schönen Konter über Jonas Kördel ein, der den freistehenden Jannik Schauwecker bediente, der aus fünf Metern zum 1:0 traf. Eine etwas glückliche Führung, der Gastgeber, aber sie wurden auch immer stärker. Elliehausen/Esebeck zeigte sich nur kurz geschockt und machte wieder etwas mehr Druck. Der verdiente Ausgleich gelang Ugur Özcan. Er nahm sich aus gut 25 Metern ein Herz und überwand Krätzer mit einem flachen und präzise geschossenen Ball. Damit konnten beide Trainer zufrieden sein, aber über das ganze Spiel gesehen war es ein etwas glücklicher Punkt für die Gastgeber. SG Escherode/Uschlag: Kraetzer - Seiffert, M. Ernst, Kempe, N. Gerwig - Pfurr, H. Gerwig, Queck, Ferber - Kördel, Jannik Schauwecker. Eingewechselt: Pless, Schaefer. SR: Arnd Rode (Hemeln) Tore: 1:0 J. Schauwecker (68.) 1:1 Ugur Özcan (79.)

Von Rüdiger Pietsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.