Spiel der Woche: Aufsteiger Gimte siegt 1:0 im Duell mit dem Absteiger Jühnde

FC macht weiter, wo er aufhörte

André Flemme (links; TSV Jühnde) schirmt den Ball gegen den FC-Torschützen Jannis Thomae ab. Foto: Pietsch

Jühnde. In der 2. Fußball-Kreisklasse knüpft der Aufsteiger 1.FC Gimte da an, wo er lin der vorigen Saison aufgehört hat: Nach zwei Spielen und einem 1:0 (1:0) Sieg beim TSV Jühnde steht die Griesam-Elf auf Platz eins.

In der 65. Minute musste Schiedsrichter Manfred Förster das Spiel wegen eines Gewitters mit Platzregen und Hagel für 25 Minuten unterbrechen.

Gimte übte von Beginn Druck auf die Jühnder Abwehr aus. Doch die Elf um Spielertrainer Rayk Lebe stand gut und ließ nur wenig zu. Das missfiel Spielertrainer Adrian Griesam: „Wir haben zu wenig aus den Chancen gemacht, aber Jühnde hielt auch gut dagegen. Trotz des Erfolges bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft nicht zufrieden. Das können wir besser!“

Gimte bestimmte zwar die Partie, angetrieben von einem starken Timo Jesswein, der seine Mitspieler immer gut in Scene setzte. Doch vor dem Jühnder Tor blieben die Gimter dann einiges schuldig. Zu leichtfertig ging die Griesam-Elf mit ihren Chancen um, oder sie scheiterten am starken Ricardo Krebs im Jühnder Tor. In der 29. Minute aber war Krebs machtlos.

Nach dem Wechsel dann das gleiche Bild: Der FC Gimte bestimmte zwar das Spiel, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Und das hätte sich bald noch gerächt. Zwei Minuten vor dem Ende hatte sich der Jühnder Andre Flemme auf der linken Seite gut durch gesetzt, aber sein Pass in die Mitte fand keinen Abnehmer.

Jühndes Trainer Rayk Lebe war trotz der Niederlage zufrieden mit seiner Mannschaft. „Wir haben den Favoriten ein wenig geärgert und mit etwas Glück hätten wird fast noch den Ausgleich erzielen können“ sagte Rayk Lebe.

TSV Jühnde: Krebs - Böttcher, Albrecht, Hirsch, Apsel - Bolse, Held, Flemme, Lebe - Sohnrey, Holweg; M. Bleyer, Heinrich, Kleinhans, J. Bleyer.

FC Gimte: N. Grünewald - Fromm, Rommel, Wasmuth, B. Grünewald - Pfaff, Jesswein, Schröder, Hasselberg - Sommer, Thomae; eingewechselt: Kroker, Griesam, Sommer, Barth.

SR: Förster (Werratal)

Tor: Thomae (29.)

von Rüdiger Pietsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.