FC Niemetal rüstet für die Kreisliga auf

Neu beim FC Niemetal (von links): Benjo Jerzynski, Dominik Theune, Maikel Maier, und Brian Krech. Rechts: FC-Trainer Uli Brömsen. Es fehlen Thomas Szatman und Dragan Lakic. Foto: Schröter

Imbsen. Der FC Niemetal hatte sich vor der Serie viel vorgenommen - und das meiste davon auch umgesetzt. Mit 25 Punkten aus elf Spielen führt die Mannschaft des neuen Trainers Uli Brömsen die Tabelle vor dem schärfsten Konkurrenten SG Elliehausen/Esebeck (23 aus neun Spielen) an. Um den „heimlichen Tabellenführer“, der dem FC in der Hinrunde mit 4:1 das Nachsehen gab, auf Abstand zu halten, legten die Niemetäler in der Winterpause noch einmal personell nach: Neben den bereits am 12. Dezember vermeldeten Zugängen (Torwart Dominik Theune, Maikel Maier und Thomas Szatman) stießen nun noch drei weitere Spieler zur Brömsen-Elf: Brian Krech (kam vom SC Rosdorf), Bernard „Benjo“ Jerzynski (GW Hagenberg) und - was nicht ohne Pikanterie ist - Dragan Lakic (vom direkten Titelkonkurrenten Elliehausen/Esebeck). „Wir sind jetzt in allen Mannschaftsteilen breiter aufgestellt und können damit besser auf mögliche personelle Engpässe reagieren“, begründet Brömsen die Wechsel-Aktivitäten seines Vereines.

Dass der FC Niemetal überhaupt derart viele Spieler anzieht, die in früheren Zeiten auf Bezirksebene und bei namhaften Vereinen tätig waren, liegt nicht zuletzt an ihm selbst. „Die meisten der Jungs kenne ich von klein auf“, sagt Brömsen. Die Tatsache, dass die Akteure sich auch untereinander kennen und noch einmal zusammen Fußball spielen wollen, spiele auch eine wichtige Rolle. „Und dann bieten wir ihnen hier beim FC natürlich auch die Möglichkeit, unter guten Voraussetzungen Sport zu treiben“, so Brömsen. Im Team herrsche eine tolle Kameradschaft und sollte es einmal Probleme geben, sei er Tag und Nacht ansprechbar.

„Mein Ziel ist es, beim FC etwas aufzubauen und mittelfristig in die Kreisliga aufzusteigen“, sagt der 46-Jährige. Sollte die Mannschaft in dieser Form zusammenbleiben, ist dieses Ziel sicher nicht zu hoch gegriffen. (eko/per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.