Spiel der Woche: Nach 3:0 im Höhenflug – Tuspo Gimtte II kassiert erste Saisonniederlage

TSV Speele rückt auf Platz zwei vor

Schmerzverzerrtes Gesicht: Der Speeler Meik Kahlke (links) wird von Shpetim Leposhtica ausgehebelt. Foto: Pietsch

Hann. Münden. In der 2. Fußball-Kreisklasse D hat es nun auch den Tuspo Gimte II erwischt. Als einzige Mannschaft waren die Gastgeber bisher noch ungeschlagen. Nun setzte es eine 0:3 (0:2)- Niederlage gegen den TSV Speele. Vor Wochenfrist hatten die Speeler auch Tabellenführer FC Niemetal auf dessen Platz die erste Niederlage beigebracht. Damit untermauerten die Obergerichtler ihre Ambitionen in dieser Saison.

Das Spiel begann sehr flott, keine Mannschaft konnte sich aber einen Vorteil verschaffen. Durch einen Doppelschlag innerhalb von drei Minuten stellten die Gäste die Weichen aber früh auf Sieg. Mike Woltert und Tim Gude nutzen ihre Chancen und überrumpelten die Gastgeber mit ihren Toren zum 2:0. Gimtes Spielertrainer Tobias Rudolph haderte mit seiner Abwehr. „Wir haben heute drei Tore bekommen, die so nicht fallen dürfen. Es waren keine zwingenden Chancen der Speeler, aber sie nutzen unsere Fehler eiskalt aus“, so Rudolph.

Beide Mannschafte ließen den Ball gut laufen. Mit dem 2:0 im Rücken ließ Speele in der ersten Halbzeit wenig zu. Gimte versuchte aber zu oft den Weg über die Mitte. Das erleichterte der kompakten Speeler Abwehr die Aufgabe. Aber auch die Gäste kamen vor dem Halbzeitpfiff zu keiner nennenswerten Chance mehr.

Nach dem Wechsel kamen die Gimter etwas auf und sie versuchten, nun noch mehr Druck auf die Abwehr auszuüben. Speele agierte aber weiterhin clever. Beide Mannschaften neutralisierten sich, so dass Chancen auf beiden Seiten Mangelware blieben. Gimte hatte zwar mehr Ballbesitz, aber der Tuspo konnte seine bislang gute Trefferquote von drei Toren pro Spiel nicht wiederholen. Die endgültige Entscheidung besorgte Dennis Hartmann in der 82. Minute, als er aus gut 28 Meter einen Freistoß ganz trocken ins Tor der Gimter beförderte. Zwar hatten die Gastgeber danach etwas Pech im Abschluss, aber in Gefahr geriet Speeles Sieg nicht mehr.

TSV-Trainer Gerd Kahlke war nach dem Spiel die Freude über diesen Sieg anzusehen. „Wir haben clever gespielt und unsere Abwehr ließ kaum etwas zu. Das haben die Jungs sehr gut gemacht. Die Chancen, die wir hatten, haben wir genutzt“, meinte Kahlke. Tuspo Gimte II: Küllmer - Remmert, Facca, Rudolph, Becker - Sawrin, Ries, Hasanovic, Willert - Leposhtica, Hayn. Eingewechselt: Marchesano, Flaschina, Fakas, Salmann. TSV Speele: Manthey - Winkinstern, Scholz, Heck, J. Gude - Hartmann, Woltert, Dörner, S. Kaduhr - Söder, L. Kaduhr. Eingewechselt: M. Kahlke, Krück, Mende. SR: Torsten Baehnisch (Göttingen). Tore: 0:1 Woltert (15.) 0:2 J. Gude (17.) 0:3 Hartmann (82.).

Von Rüdiger Pietsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.