Trainer und Spieler gesucht

Türkgücü Münden muss künftig ohne Drizis und Wagner auskommen

+
Verlässt nach zwei Jahren den SV Türkgücü Münden: Ruslan Wagner (links).

Hann. Münden. Mehrere Baustellen hat der ambitionierte Fußball-Kreisligist SV Türkgücü Münden zu bearbeiten. Gesucht werden ein Trainer und auch Spieler.

Mit zwei dritten Plätzen in der Fußball-Kreisliga hat Türkgücü Mündens Trainer Christos Drizis respektable Ergebnisse vorzuweisen. Jetzt sagt Spartenleiter Murat Yavuz: „Die zwei Jahre mit Christos haben Spaß gemacht und wir danken ihm. Wir wollen aber etwas Neues probieren.“

Spartenleiter Murat Yavuz

Eine gemeinsame Sitzung mit dem Vorstand des Vereins am Montagabend ergab den Wunsch nach Veränderung. Wer der neue Mann an der Seitenlinie werden könnte, ließ Yavuz gestern noch offen. Möglich sei auch ein Trainergespann.

Was am Montag ebenfalls herauskam, war die Nachricht, dass ein Spieler-Quartett den Verein definitiv verlassen wird: An erster Stelle ist Ruslan Wagner zu nennen. Der 27-Jährige hatte sich in der kürzlich beendeten Saison die Torjägerkrone in der erstmals nach der Fusion eingleisig spielenden Kreisliga gesichert. 33 Treffer standen auf seinem Konto. In der vorausgegangenen Spielzeit hatte er 23-Mal getroffen (4. Platz in der Südstaffel). Ebenfalls zum Gehen haben sich Cesur Yazici und Alexander Beckel entschlossen. Laut Murat Yavuz will das Trio zur SG Werratal. Auf Nachfrage sagte Wagner: „Fest steht nur, dass ich Türkgücü verlasse. Unterschrieben habe ich bei noch keinem anderen Verein.“ Vierter Abgang ist Nachwuchsmann Ömer Terzi (zurück nach Gimte).

Murat Yavuz, der beim SV Türkgücü in der täglichen Arbeit zum großen Teil auf sich gestellt ist, hofft nun, dass nicht noch mehr Spieler den Verein verlassen werden. „Dann könnten wir eine ähnlich gute Mannschaft aufstellen.“ Würden aber weitere Abgänge zu verzeichnen sein, könnte es für die kommende Saison schwierig werden. Yavuz kündigte an, Dass der SV Türkgücü demnächst einen neuen Vorstand wählen werde. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.