2:2 im Spitzenspiel

Tuspo Gimtes U23 punkten mit Glück und Schrader

+
Mit vereinten Kräften: Kevin Apel (links) und Timo Jesswein gegen den ballgewandten Dramfelder Kapitän Nicklas Janzen.  

Dramfeld. Die U23-Fußballer des Tuspo Weser Gimte haben auch das fünfte Saisonspiel nicht verloren und knöpften Tabellenführer TSV Dramfeld auf dessen Platz einen Punkt ab.

2:2 (2:1) hieß es aus Gimter Sicht nach 90 umkämpften Minuten bei widrigen äußeren Bedingungen. So richtig freuen wollte sich nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Andreas Kühn keiner. Gimtes Trainer Ufuk Kilinc sprach sogar von einer „katastrophalen Leistung“ im spielerischen Bereich, und den Akteuren auf dem Feld hatte an diesem Novembertag, der sich in den September verirrte, wohl der Dauerregen aufs Gemüt geschlagen.

Die gedämpfte Stimmung der Gäste verdeutlichte zugleich, wie hoch die Gimter Ansprüche mittlerweile sind. „Letztlich können wir nach einer schwachen zweiten Hälfte aber froh sein, hier noch einen Punkt mitgenommen zu haben“, meinte Kilinc.

Während die Zuschauer unter dem Vordach des Sporthauses versuchten, mit exzellenter Sahnetorte und Krakauern etwas für ihr Wohlbefinden zu tun, mussten die 22 Mann auf dem Feld Regen und Kälte trotzen. Das machten die Gimter zunächst effektiver. Besonders Timm Schrader schlug mit zwei Treffern wieder zu. Damit hat er schon fünfmal getroffen, während er im Vorjahr für Dransfeld ganze zweimal jubeln durfte. Ein starkes Spiel absolvierte auch die Innenverteidigung mit Kevin Apel und Julian Köhler. Sie hielt selbst den auffälligsten Dramfelder, Niklas Janzen, in Schach. Torjäger Felix Günther war übrigens gesperrt.

Nach dem 0:1 durch Schraders Kopfball hatte Gimtes Keeper Gianluca Heinisch bei der Abwehr einer Freistoßflanke Pech, als ihm der nasse Ball abrutschte und Torschütze Philipp Schmidt vor die Füße fiel. Schraders Drehschuss nach feiner Einzelleistung im Strafraum brachte die erneute Gimter Führung. Doch nach der Pause glichen die nun absolut dominant auftretenden Gastgeber wieder aus: Marcel Lustig schüttelte am rechten Strafraumeck zwei Gegner ab und zirkelte das Leder mit links in den Torwinkel – ein Traumtor!

Tuspo Gimte U23: Heinisch – M. Apel, K. Apel, Köhler, Stankovic – Jesswein – König, Schrader, Eberhardt, Keller – Jafar

Eingewechselt: Hesske, Becker, Reiberger

Tore: 0:1 Schrader (12.), 1:1 Schmidt (23.), 1:2 Schrader (45.), 2:2 Lustig (73.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.