Kreisklasse: Jubel nach Ürers Treffer – TSV Jühnde beweist beim 1:1 Moral

Werratal II neuer Spitzenreiter

Traf entscheiden: Deniz Ürer. Archivbild: Brandenstein

Altkreis Münden. Gestern Abend trugen mehrere Fußballmannschaften in den Kreisklassen Pflichtspiele aus. Besonders im Fokus stand das absolute Topspiel der 1. Kreisklasse Süd in Lippoldshausen. Dabei besiegte die SG Werratal den Tabellenführer SG Drammetal mit 1:0 (1:0) und übernahm zum ersten Mal die Führung.

Verlegt wurde das Pokalspiel zwischen Türkgücü II und dem TSV Speele, der kurzfristig Personalsorgen hatte.

1. Kreisklasse

SG Werratal II - SG Drammetal 1:0 (1:0). Das Goldene Tor erzielte Deniz Ürer schon nach neun Spielminuten. Die zahlreichen Zuschauer konnten jubeln, nachdem der Stürmer Rodewalds Flanke per Kopf in die Maschen gesetzt hatte. In einem hart geführten Spitzenspiel schenkten sich beide Seiten nichts. Drammetals Koch hatte gleich zu Beginn die Führung auf dem Fuß gehabt, konnte ein Missverständnis in der SG-Abwehr aber nicht nutzen. Nach dem 1:0 hätte Ürer bei zwei Großchancen seine Farben beruhigen können, doch Zählbares sollte nicht mehr herausspringen. In der zweiten Halbzeit gab es kaum noch klare Möglichkeiten. Werratal ließ in der Defensive nichts mehr zu und konnte anschließende gemeinsam mit den Spielern der 1. und 3. Mannschaft die Tabellenführung feiern.

TSV Jühnde - SG Escherode/Uschlag 1:1 (1:1). Der Tabellenletze TSV Jühnde zog sich im Spiel gegen den Sechstplatzierten SG Escherode/Uschlag gut aus der Affäre und schaffte es sogar, einen Punkt für sich zu verbuchen. Dies hilft zwar nicht mehr viel, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen, doch es zeigt, dass der TSV weiterhin Moral besitzt und keinesfalls den Kopf in den Sand steckt. In der ersten Halbzeit hielt Jühnde sehr gut mit und erarbeitete sich auch einige Chancen. Die Gäste gingen aber durch Schauwecker in der 10. Minute in Führung. Der Ausgleich folgte zehn Minuten später durch Schob. Auch in der zweiten Hälfte blieb Jühnde nicht chancenlos, doch zu einem weiteren Treffer reichte es nicht mehr. Und auch die SG Escherode/Uschlag brachte nicht mehr viel zustande und musste sich am Ende mit einem Remis zufrieden geben. Doch auch SG-Trainer Carsten Ernst war der Meinung, dass die Punkteteilung gerecht war.

In der 2. Kreisklasse D konnte die SG Bühren/Scheden ihre Lage im Tabellenkeller nicht verbessern. Das Team verlor mit 1:5 bei der Reserve des TSV Groß Schneen. In der 3. Kreisklasse D war Güntersen/Eberhausen für Jahn Hemeln II mindestens eine Nummer zu groß (8:0). Von diesem Spiel erhielten wir keinen Spielbericht, genauso wenig wie aus Bonaforth. (mbr/zrg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.