Interne Lösung / Trio geht nach Reinhardshagen

Wolff und Brüller trainieren TSV Jahn Hemeln

Jahn Hemeln: Spartenleiter Thomas Baake (stehend v.l.), Mathes Wolff, Mirco Ehlers, Stephan Schönwies, Tim Olesch, Tobias Kühne, Frank Baumann, Wilko Wenzel und Velten Schauer, (kniend v.l.) Yannick Baake, Hendrik Grünewald, Sebastian Kühne und Michael Rudolph. Foto: privat

Hemeln. Die Fußballer des TSV Jahn Hemeln werden in der kommenden Saison von einem Duo trainiert. Die Spieler Mathes Wolff und Norman Brüller lösen Michael Rudolph ab, der nach 16 Jahren sein Amt abgab.

Er wurde bei der jüngsten Spartenversammlung als Teammanager in den Abteilungsvorstand gewählt. Auch Spartenleiter Thomas Baake, der 2017 aufhören will, und seine Stellvertreter Tobias Kühne und Arnd Rode wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Baake meinte zur Trainerposition: „Ich halte diese interne Lösung mit Mathes und Norman für einen zukunftsweisenden – für uns passenden - Weg, da beide Spieler und Verein gut kennen sowie das Vertrauen der Spieler genießen. Außerdem stehen beide hinter der Vereins-Philosophie, bodenständig zu bleiben mit einem angemessenem Anspruch langfristig und nachhaltig zu agieren.“ Für das Trainerteam erläuterte Mathes Wollf kurz die Philosophie der beiden Trainer und teilte mit, dass die Saisonvorbereitung für die Serie 2015/16 traditionsgemäß am Donnerstag nach der Kirmes, in diesem Jahr am 16.Juli, startet.

Dann werden drei wichtige Spieler nicht mehr dabei sein. Verabschiedet wurden nämlich Sebastian Kühne, Velten Schauer und Wilko Wenzel, die in der neuen Saison für die SG Reinhardshagen im Nachbarort auflaufen werden.

Im Mittelpunkt stand natürlich auch die Verabschiedung von Trainer Michael Rudolph. Spartenleiter Thomas Baake erklärte, dass er das Ende der Ära Rudolph mit einem weinendem und lachenden Auge sieht, da Rudolph der Fußballsparte ja in anderer Funktion erhalten bleibt.

Wie in den vergangenen Jahren auch, nahm Baake einige Ehrungen verdienter Fußballer und Funktionsträger vor. Christian Henne und Tobias Kühne (450 Spiele im Herrenbereich), Norman Brüller (300 Spiele), Frank Baumann (250 Spiele), Björn Ludewig und Mirco Ehlers (200 Spiele).

Die Torjägerkanone ging an Sebastian Kühne. Urkunden für den besten Scorer erhielten Tim Olesch (1.Mannschaft) und Norman Brüller (2.Mannschaft) Die Urkunde für den besten Scorer der Saison 2014/15 ging ebenfalls an Norman Brüller. Der Trainingspokal für die beste Trainingsbeteiligung ging in diesem Jahr wieder, wie bereits im Vorjahr, an Yannick Baake.

Termin: 24. und 25. Juli Anger-Cup; erstmals mit einem Jugendturnier. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.