Fußball-Kreisliga: Benjamin Mielenhausen sagt in Dransfeld tschüs / DSC unterliegt im letzten Spiel 0:3

Applaus für scheidenden Trainer

Spalier während des Spiels: Benjamin Mielenhausen holt sich bei seiner Auswechslung einen abschließenden Extra-Applaus ab. Er wechselt zum SC Hainberg. Fotos: Schröter

Dransfeld. Mit einer enttäuschenden Vorstellung und einer daher auch verdienten 0:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den SV Groß Ellershausen/Hetjershausen haben sich die Kreisliga-Fußballer des DSC Dransfeld aus der Saison verabschiedet.

Die aus Sicht der Gastgeber aufregendste und mit Abstand emotionalste Szene ereignete sich in der 82. Spielminute. Da nämlich wurde DSC-Urgestein Benjamin Mielenhausen, der das Team drei Jahre als Spielertrainer geführt hat und zur kommenden Saison zu Landesliga-Aufsteiger SC Hainberg wechselt, unter donnerndem Applaus ausgewechselt. Dazu hatten sich die Mannschaftskameraden an der Seitenlinie zu einem Spalier formiert und Mielenhausen klatschte jeden einzelnen von ihnen ab. Seine feuchten Augen zeigten, dass dies nicht ganz spurlos an ihm vorbeiging.

Was seinen letzten Auftritt im Dress der Hasenmelker angeht, hätte sich Mielenhausen sicher einen anderen Ausgang gewünscht. Stark ersatzgeschwächt angetreten (neben den ohnehin fehlenden Stammspielenden hatte auch noch Mannschaftsführer Mario Peschke kurzfristig abgesagt) taten sich die Gastgeber jedoch von Beginn an schwer und fanden nie richtig zu ihrem Spiel.

Die Groß Ellershäuser dagegen schienen die 3:4-Heimpleite zuletzt im Spitzenspiel gegen den TSV Seulingen, die sie aus dem Titelrennen warf, gut verdaut zu haben und machten gleich mächtig Druck. Zwei Treffer des pfeilschnellen Jan Theune (14., 22.) sorgten schon vor der Pause für eine Vorentscheidung. Und da die Dransfelder Offensivbemühungen auch nach dem Seitenwechsel immer wieder im Nichts verpufften (die beste Chance war noch eine verunglückte Flanke von Justus Ilse, die SV-Keeper Knauf gerade noch zur Ecke lenken konnte), wurde es nichts mit der erhofften Aufholjagd. Eine von Amir Khan erfolgreich abgeschlossener Konter machte acht Minuten vor Schluss die zweite Saison-Heimniederlage der Dransfelder endgültig perfekt. DSC Dransfeld: Hartje – S. Eisfeld, S. Schob, Eilers, Pein (46. Erfurth) – Schätze, S. Mielenhausen, Worbs, Ilse – Brandt (55. Noureddine), B. Mielenhausen (82. Schrader). Tore: 0:1 und 0:2 Theune (14., 22.), 0:3 Khan (82.).

Von Per Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.