Kreisliga: Andjelkovic-Elf verliert 1:2 – DSC feiert perfekten Saisonauftakt

Bittere Pille für Türkgücü

Früher Führungstreffer: Tanju Sarisoy setzt sich in dieser Szene gegen Marcel Geisler durch und erzielt das 1:0 für den SV Türkgücü. Foto: Schröter

Groß Ellershausen/Westerode. Mit einem deutlichen Sieg und einer unglücklichen Niederlage endete am Freitag für die beiden Altkreisvertreter der erste Spieltag der Fußball-Kreisliga.

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SV Türkgücü Münden 2:1 (1:1). Türkgücü begann bärenstark und ließ die Gastgeber zunächst überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Den Ballverlust eines gegnerischen Abwehrspielers am eigenen Strafraum nutzte Tanju Sarisoy zum 1:0 (13.). Nachdem der Unparteiische ein zunächst gegebenes Tor von Sarisoy wegen angeblicher Abseitsstellung zum Unmut der Gäste wieder zurücknahm (21.), verflachte deren Spiel etwas. Das nutzte Groß Ellershausen, um sich etwas freizuschwimmen und mit der einzigen Chance der ersten Halbzeit zum 1:1 auszugleichen (Kaden/30.). Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste zunächst wieder das agilere Team, versäumten es jedoch, ihre Chancen zu nutzen. Und als der Unparteiische dann noch zwei klare Elfmeter nicht pfiff, schloss Maximilian Lieseberg einen Konter erfolgreich ab.

Schon am Sonntag haben die Mündener jedoch Gelegenheit, diese Auftaktpleite im Heimspiel gegen den SC Eichsfeld auszubügeln. Anpfiff am Rattwerder: 15 Uhr.

Türkgücü: Özgen – Gracic, Özates, S. Senel, Demircan – Hamarat, Buongiorno, Polat, Eberhardt – Saciri – Sarisoy.

Tore: 0:1 Sarisoy (13.), 1:1 Kaden (30.), 2:1 Lieseberg (82.).

SC Eichsfeld – DSC Dransfeld 2:5 (0:2). In einer ebenso tempo- wie torreichen Partie hatten die ersatzgeschwächt angetretenen Gastgeber die erste Chance, die aber von DSC-Keeper Daniel Hartje vereitelt wurde (4.). Nachdem sich beide Teams anschließend im Mittelfeld abgetastet hatten, fälschte Benjamin Mielenhausen mit der Hacke einen Schuss seines Namensvetters Sebastian zum 1:0 ab (30.). Ein Doppelschlag von Dennis Eilers kurz vor und Steffen Schob kurz nach der Pause brachte die Hasenmelker endgültig auf die Siegerstraße. Erst als Benjamin Mielenhausen das Ergebnis mit zwei weiteren Treffern auf 5:0 geschraubt hatte (62., 74.), ließ die Konzentration beim DSC etwas nach. Das nutzte Hendrik Otto, um mit zwei Treffern (77., 83.) das Resultat für die Gastgeber einigermaßen erträglich zu gestalten.

Dransfeld: Hartje – Wolter, Schob, Eilers (75. S. Eisfeld), Wiesner – Worbs (55. Kreuz), Swinarski – Vasiljevic (65. Christmann), S. Mielenhausen – Noureddine, B. Mielenhausen.

Tore: 0:1 B. Mielenhausen (30.), 0:2 Eilers (45.), 0:3 Schob (48.), 0:4 und 0:5 B. Mielenhausen (62., 74.), 1:5 und 2:5 Otto (77., 83.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.