SV Münden Türkgücü verstärkt den Kader zur neuen Saison

Coach Drizis ist zurück

Türkgücü-Manager Murat Yavuz (links) und Trainer-Rückkehrer Christos Drizis (rechts) präsentieren die Neuzugänge (von links): Yusuf Yazici und Harun Özates. Es fehlt Cesur Yazic. Foto: Schröter

Hann. Münden. Drei Wochen vor Beginn der neuen Spielzeit sind nun auch die Kreisliga-Fußballer des SV Türkgücü Münden in die Saisonvorbereitung eingestiegen.

Das erste Mannschaftstraining leitete am Sonntag mit Christos Drizis ein alter Bekannter. Der gebürtige Grieche hatte den SV vor exakt einem Jahr übernommen, war dann aber nach Querelen innerhalb des Teams Ende März von seinem Amt zurückgetreten. „Im Winter haben einige Spieler quer geschossen“, sagt Drizis. „Viele haben es aber bereut und jetzt freue ich mich, wieder hier zu sein.“

Mit Eltioni Pietri (wechselte nach nur einem halben Jahr Vereinszugehörigkeit zum hessischen Verbandsligisten TSV Rothwesten) und Kevin Camara (TuSpo Weser Gimte) hat der SV zwei Leistungsträger verloren. Wie es mit Ruslan Wagner weitergeht, der sich zwar abgemeldet, bislang aber noch keinen neuen Verein gefunden hat, steht noch in den Sternen.

Neu im Team der Mündener sind Yusuf Yazici (kam von Sparta Göttingen), Harun Özates (SG Kelin./Hun./Doh.) und Cesur Yazici (SG Werratal). „Das sind drei tolle Spieler, die unserem ohnehin gut besetzten Kader definitiv noch mehr Qualität geben“, freut sich Drizis. Sein Ziel sei es, „die Mannschaft noch einmal ein Stück weiterzuentwickeln und attraktiven Fußball zu spielen“.

Ob es dann wieder dazu reiche, um die Meisterschaft mitzuspielen, hänge auch maßgeblich von der Stärke der neu zusammengesetzten Kreisliga ab. „Wir müssen einfach schauen, was möglich ist“, sagt Drizis. „Einen Platz unter den ersten Fünf streben wir aber in jedem Fall an.“ (per).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.