SC Dransfeld daheim noch ohne Niederlage - SG Werratal II daheim noch ohne Sieg

Dransfel/Lippoldshausen. Mit zwei Heimspielen setzt das Kreisliga-Duo seine Osterspiele fort:

Der Dransfelder SC empfängt heute um 15 Uhr den TSV Seulingen. Die Werrataler Reserve tritt am Montag um 15 Uhr gegen den FC Höherberg an.

Dransfelder SC - TSV Seulingen. Die Dransfelder treten gegen den Titelaspiranten TSV Seulingen an, uind so weiß Spielertrainer Benjamin MIelenhausen: „In diesem Spiel sind wir klarer Außenseiter.“ Kampflos aber werde seine Elf die Punkte keinesfalls herschenken. Warum auch? Scheinen sich doch die Eichsfelder gerade eine Formkrise zu leisten: Das magere 1:0 beim SC Eichsfeld, die 2:4-Heimklatsche gegen den SC Höherberg und - zuletzt - das 3:3 beim SCW Göttingen II brachten aus den letzten drei Spiele nur vier der neun möglichen Zähler. Warum also soll der DSC hier nicht etwas reißen können? Zumal er in dieser Saison auf eigenem Platz noch ungeschlagen ist.

SG Werratal II - FC Höherberg. Will die Werrataler Reserve gegen den Tabellensechsten gewinnen, dann muss vor dem gegnerischen Tor endlich mal der Knoten platzen: Nur zwei eigene Treffer in den letzten sieben Spielen sprechen Bände! Spielt das Team von Sebastian Lehne, der aus dem Urlaub zurück sein wird, aber so wie in der zweiten Halbzeit gegen die SVG-Reserve, sollte ein Punktgewinn zumindest möglich sein. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.