Kreispokal: Swinarski verfehlt das Ziel

Dransfeld scheitert im Elfmeterschießen

Traf einmal: Ahmed Salou ist seinen Bewachern enteilt und vollendet zum 1:1. Foto: Schröter

Dransfeld. Fußball-Kreisligist DSC Dransfeld ist mit einer Niederlage in die neue Pflichtspielserie gestartet. In der ersten Runde des Kreispokals unterlag das Team von Spielertrainer Benjamin Mielenhausen auf eigenem Platz dem TSV Groß Schneen im Elfmeterschießen mit 5:7. Nach der regulären Spielzeit hatte es 2:2 (1:1) gestanden.

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie taten sich die Gastgeber zunächst schwer, sich Torchancen zu erarbeiten. Auf der anderen Seite stand DSC-Neuzugang Daniel Hartje im Tor immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem er zunächst glänzend gegen den frei stehenden Walter geklärt hatte (8.), griff er zehn Minuten später bei einer Flanke daneben und Gräve staubte zum 0:1 ab. Nachdem Ahmed Salou kurz vor dem Pausenpfiff aus abseitsverdächtiger Position ausgeglichen hatte, brachte Benjamin Mielenhausen sein Team nach einer knappen Stunde in Führung. Der Ausgleich durch Müller (85.) brachte die Teams ins Elfmeterschießen, bei dem Jakub Swinarski als einziger Schütze scheiterte.

Dransfeld: Hartje – Kreuz (54. Wiesner), Eilers (88. Christmann), Schob, Wolter – S. Mielenhausen, Noureddine, Swinarski, Vasiljevic (54. Bruns) – B. Mielenhausen, Salou.

Tore: 0:1 Gräve (25.), 1:1 Salou (44.), 2:1 B. Mielenhausen (59.), 2:2 Müller (85.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.