Kreisliga Göttingen-Osterode

Erst lange nichts, dann schlägt Gimte doch noch zu

Gimtes Bastian Graf
+
Hält den Gegner auf Distanz: Gimtes Bastian Graf im Zweikampf.

Im bereits vierten Heimspiel lieferte Fußball-Kreisligist Tuspo Weser Gimte mustergültigen Ergebnisfußball ab: Zwei Schüsse aufs Tor und der Endstand von 2:0 (0:0) gegen die SG Bergdörfer II war hergestellt. Mit Glück und Geschick zementierte das Team damit seine Tabellenführung.

Hann. Münden – Zuvor hatten beide Mannschaften große Probleme in der Offensive gezeigt, weshalb die Torhüter nicht viel zu tun hatten. Gimte spielte eine Vielzahl von Pässen derart weit in den freien Raum, dass kein Mitspieler sie erreichen konnte. Auf der anderen Seite ließ immerhin die eigene Defensive kaum etwas zu. Trotzdem hätten die Gäste locker in Führung gehen können, scheiterten aber bei zwei Einzelaktionen mit Lattentreffern.

Eine Viertelstunde vor Schluss verzichtete der Tuspo in Person von Robin Blumenstein einfach mal auf den x-ten Steilpass-Versuch und zog aus knapp 30 Metern unvermittelt ab. Gästekeeper Depuhl war vom ersten Gimter Schuss derart überrascht, dass er keine Reaktion zeigte (75.). Jetzt konnte der Tuspo endlich sein Konterspiel aufziehen, und Torjäger Julian Schmand behielt sechs Minuten vor Ende der regulären Spielzeit allein vor Depuhl die Nerven und machte den Sack zu. Der Tuspo bleibt ungeschlagen.

Tuspo Gimte: Ph. Schmand – Hesske, Rusteberg, J. Maar (73. Demirtas), Terzi (84. Krüger) – Stracke – König, Graf (55. Gück), L. Maar (73. Brkic) – Blumenstein, J. Schmand (84. Gutberlet)

Tore: 1:0 Blumenstein (75.), 2:0 J. Schmand (84.). (Manuel Brandenstein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.