Fußball-Kreisligist spielt auf jeden Fall weiter

Neuer Vorstand führt Türkgücü

Wollen an einem Strang ziehen: Die Türkgücü-Vostandsmitglieder Murat Yavuz (von links), Turgut Teski, Serkan Senel und Orhan Ünlü. Foto: Schröter

Hann. Münden. Der SV Türkgücü Münden lebt. Das ist das Ergebnis einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung, bei der vor einer Woche der komplette Vorstand neu gewählt und die Weichen für eine Erfolg versprechende Zukunft gestellt wurden.

Nach dem Aufstieg in die Fußball-Kreisliga am Ende der vergangenen Saison war es bei dem Mündener Verein rapide bergab gegangen. Mangelnde Trainingsbeteiligung, nachlassende Disziplin, der Rücktritt von Spielertrainer Stipo Ivandic und zunehmende Unzufriedenheit aller Spieler uferten in sportlichem Misserfolg. Nur ein Sieg aus zwölf Spielen lassen den Aufsteiger mit elf Zählern Rückstand auf das rettende Ufer auf einem Abstiegsplatz überwintern. Zuletzt war aus Kreisen der Vereinsführung offen über einen Rückzug der Mannschaft und eine Auflösung des SV gesprochen worden. Bis zum vergangenen Sonntag.

Da stellten sich zehn ehemalige Türkgücü-Spieler und Freunde des Vereins der Verantwortung und ließen sich in den neuen Vorstand wählen. Der neue geschäftsführende Vorstand besteht aus Turgut Teski (Vorsitzender), Saban Aksoy und Mohamed Özgen (stellvertretende Vorsitzende), Murat Yavuz (Spartenleiter), Serkan Senel und Recep Er (Jugendleiter) sowie Osman Ozelik (Kassenwart). „Unser Ziel ist es, Ruhe in den Verein zu kriegen, abgewanderte Mitglieder zurück zu gewinnen und den SV Türkgücü wieder in die Erfolgsspur zu führen“, sagt Murat Yavuz. Erster Erfolg: Alle Spieler haben signalisiert, beim SV bleiben zu wollen. „Jetzt werden wir versuchen, einen neuen Trainer und einige neue Spieler zu finden“, so Yavuz. Und dann werde man gemeinsam am Klassenerhalt arbeiten. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.