Seulingen erzielt einzigen DSC-Treffer

Seulingen. Mit einer deutlichen 1:5 (0:2)-Niederlage im Gepäck kehrte Fußball-Kreisligist DSC Dransfeld vom TSV Seulingen zurück.

„Das war gar nichts“, zeigte sich DSC-Spielertrainer Benjamin Mielenhausen enttäuscht. Das sei umso bitterer, weil auch der Tabellen-Zweite alles andere als überragend gespielt habe. „Hätten wir Normalform gezeigt, dann hätten wir die Seulinger heute schlagen können.“ Den Torreigen eröffnete hatte der überragende Philipp van Issem, als sich die DSC-Viererkette hatte aushebeln lassen. Nachdem ein Dransfelder fünf Minuten später über den Ball getreten hatte, markierte Van Issem auch das 2:0. Hatten die Gäste im ersten Durchgang noch vier dicke Torchancen ausgelassen, lief nach der Pause fast gar nichts mehr. Als Van Issem (51.) und Timon Habericht (53.) das Ergebnis dann auch noch auf 4:0 schraubten, war das Spiel gelaufen. DSC: Wolter – Marczak (68. Hornkohl), Schob, Eilers, S. Eisfeld (55. Christmann) – Wiesner - S. Mielenhausen, Swinarski, Vasiljevic (46. Bruns) – B. Mielenhausen, Salou. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 und 5:0 Van Issem (32., 37., 51., 68.), 4:0 Habenicht (53.), 5:1 Eigentor (73.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.