Kreisliga Göttingen

Werratal feiert Meisterschaft, Türkgücü erster Absteiger

+
Erneut verletzt: Werratals Frederik Köhler. 

Jubel auf der einen, Trauer auf der anderen Seite: Während in der Fußball-Kreisliga die SG Werratal  nach dem Aufstieg nun auch die Meisterschaft sicher hat, steht der SV Türkgücü Münden  als erster Absteiger fest.

TSV Groß Schneen – SG Werratal 0:3 (0:1). „Das war ein echter Sommerkick“, berichtete SG-Trainer Alexander Winter. Man habe zwar „gefühlte 90 Prozent Ballbesitz“ gehabt und sei auch das klar bessere Team gewesen, aber begeisternd sei das trotzdem nicht gewesen, was der frisch gebackene Meister geboten habe. „Aber das ist bei diesen hochsommerlichen Temperaturen auch nur allzu verständlich“, so Winter.

Dafür, dass sich der Trainer und die zahlreichen mitgereisten Fans keine allzu großen Gedanken um den Ausgang der Partie machen mussten, sorgten mit ihren Treffern Kai Armbrust vor der Pause sowie Tom Bornemann und erneut Armbrust danach. Getrübt wurde die Feierlaune durch die schwere Verletzung von Frederik Köhler, der sich 20 Minuten vor Spielschluss bei einem Zweikampf das Knie böse verdrehte und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. „Ich hoffe natürlich, dass es nicht allzu schlimm ist, aber das sah überhaupt nicht gut aus“, meinte Winter. SG Werratal: Wiegand – Guthardt, Thüne, Rudolph, Beckel – Buhre, Wasmuth, Köhler (70. Bornemann), Winter (46. Tissarek) – Camara (80. Salman), Armbrust. Tore: 0:1 Armbrust (20.), 0:2 Bornemann (75.), 0:3 Armbrust (80.).

SV Türkgücü Münden – SSV Neuhof 0:1 (0:0). Die Mündener hielten auch in ihrem vorletzten Heimspiel lange gut dagegen, bevor ihnen mit zunehmender Spieldauer die Kräfte ausgingen. Den entscheidenden Treffer, der gleichzeitig den Abstieg der Gastgeber besiegelte, erzielte Gerrit Leckel eine Viertelstunde vor Schluss per Strafstoß. Ein Spielbericht erreichte uns leider nicht.  per

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.