Kreisliga-Konkurrenz lässt Punkte liegen

Türkgücü bleibt ganz oben

Ruslan Wagner

Wolbrandshausen. Mit einem letztlich souveränen 3:1 (1:0) beim FC Höherberg hat Fußball-Kreisligist SV Türkgücü Münden seine Tabellenführung ausgebaut.

Dass die Mündener das Tableau jetzt mit zwei Punkten Vorsprung anführen, liegt an dem Groß Ellershäuser 2:2 beim RSV 05; zudem kam auch Seulingen über ein Remis nicht hinaus.

Für den SV Türkgücü dagegen begann die gestrige Partie nach Plan: Das Team von Trainer Christos Drizis bestimmte in der Anfangsphase das Geschehen und ging verdient durch Ruslan Wagner in Führung (20.). Danach aber bekam man mehr und mehr Probleme mit dem engen Wolbrandshäuser Platz und Höherberg übernahm das Kommando, ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste wieder den Druck und bauten prompt die Führung durch Vinzenco Buongiorno (Vorarbeit Jakub Swinarski) aus. Zwar sorgte Marius Henniges mit seinem Anschlusstreffer noch einmal für Spannung (59.), doch am Ende war es erneut Ruslan Wagner, der in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer für klare Verhältnisse sorgte.

SV Türkgücü Münden: Özgen – Beckel, Wasmuth, Özcan, Tohme – Öczelik (46. Wiktorczyk), Polat, Seyit (60. Cakmak), Swinarski – Wagner – Buongiorno (90. Camara).

Tore: 0:1 Wagner (20.), 0:2 Buongiorno (51.), 1:2 Hennigs (59.), 1:3 Wagner (90.+3). (per) Foto: per

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.