Türkgücü Münden 3:0 im Spitzenspiel

Gleich hebt er ab: Ruslan Wagner und Türkgücü Münden feierten in Seulingen ausgelassen. 2 Fotos: Schröter

Seulingen. Die Fußball-Kreisliga Göttingen-Osterode scheint tatsächlich noch mal spannend zu werden. Türkgücü Münden sei Dank.

Sonntagnachmittag, kurz vor fünf: Auf dem Sportplatz in Seulingen liegen sich Spieler, Betreuer und Fans des Fußball-Kreisligisten SV Türkgücü Münden jubelnd in den Armen. Gerade hat der erst spät eingewechselte Sadik Senel in der vierten Minute der Nachspielzeit mit einem Traumtor den 3:0-Endstand im Spitzenspiel bei Tabellenführer TSV Seulingen erzielt. Man sollte meinen, die Mündener hätten gerade den Titel eingefahren. Und auch wenn das nicht der Fall ist, so könnte dieser Sieg für den Tabellenzweiten aus der Dreiflüssestadt doch ein entscheidender Schritt in Richtung Bezirksliga-Aufstieg gewesen sein.

„Wir haben heute gezeigt, dass wir die beste Mannschaft in der Kreisliga sind und den Aufstieg verdient hätten“, freute sich Trainer Murat Yavuz über die starke Vorstellung seiner Jungs. Diese hatten sich in der Anfangsphase noch zurückgehalten und taktisch klug abgewartet, was die heimstarken Seulinger (der TSV hatte zuvor in dieser Saison erst ein Heimspiel verloren) auf ihrem großen Platz so anstellen. Weil das aber nicht allzu viel war und von der sonst so gefährlichen TSV-Offensive so rein gar nichts zu sehen war, wurden die Mündener immer mutiger. Das 1:0 durch Can Yavuz, der nach einem Eckstoß von Vincenzo Buongiorno mit dem Kopf zur Stelle war, sorgte für noch mehr Ruhe und Selbstvertrauen im Spiel des Tabellenzweiten aus Münden.

„In der Pause habe ich den Jungs gesagt, dass wir genauso weitermachen und voll auf Angriff spielen“, berichtete Yavuz. Und das taten sie dann auch. Während die Platzherren angesichts der tickenden Uhr immer nervöser zu werden schienen, erhöhten die Mündener den Druck permanent und wurden dafür auch belohnt. Nachdem Ruslan Wagner zuvor mehrere Male im Abseits gestanden hatte, startete er nun bei einem Steilpass von Buongiorno genau im richtigen Moment, enteilte seinem Bewacher und ließ TSV-Keeper Diedrich keine Abwehrchance. Und als Sadik Senel in der Nachspielzeit mit seinem perfekt getimten Seitfallzieher den Deckel endgültig drauf machte, brachen bei den Mündenern alle Dämme.

Mit diesem Sieg hat die Yavuz-Elf den Rückstand auf die Seulinger und nur noch einen Zähler verkürzt. Jetzt muss sich zeigen, ob und wie gut sich der Spitzenreiter von diesem Schlag erholt und ob es ihm gelingt, mit dem Druck umzugehen, der nun in den letzten drei Saisonspielen zweifelsohne auf ihm lastet. „Ich bin mir jetzt jedenfalls sehr sicher, dass wir unsere letzten Spiele gewinnen werden“, sagt Murat Yavuz. SV Türkgücü: Özgen - Tohme, Özcan, Wasmuth, Beckel - Oczelik (65. Youssef/81. Hamarat), Seyit, Polat, Buongiorno - Wagner - C. Yavuz (83. S. Senel). Tore: 0:1 C. Yavuz (44.), 0:2 Wagner (67.), 0:3 S. Senel (90.+4). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.