Fußball-Kreisliga: Pietris Traumtor aus 24 Metern ebnet den Weg zum 2:1-Sieg an der Benz-Straße

Türkgücü stürzt den Tabellenführer

Göttingen. Mit einem hochverdienten 2:1 (0:0)-Auswärtssieg im Spitzenspiel beim bisherigen Tabellenführer RSV Göttingen 05 haben sich die Kreisliga-Fußballer des SV Türkgücü Münden vom vierten auf den zweiten Platz nach vorne gearbeitet. Mit nur einem Zähler Rückstand auf den neuen Spitzenreiter TSV Seulingen, der nach dem Formtief der vergangenen Wochen sein Heimspiel gegen die SVG-Reserve souverän mit 7:2 gewann, ist das Team von Trainer Murat Yavuz nun wieder mitten drin im Rennen um den Bezirksliga-Aufstieg.

„Ich bin richtig stolz auf die Jungs“, war Yavuz nach dem Spiel hochzufrieden. Seine Mannschaft habe von Beginn an das Kommando übernommen und das Spiel unter Kontrolle gehabt. Während man sich selbst bereits im ersten Spielabschnitt einige gute Chancen erarbeitet, diese aber allesamt ausgelassen habe, seien die Platzherren nicht ein einziges Mal gefährlich vor das Mündener Tor gekommen. Mit einem 24m-Freistoß der Marke Traumtor brachte Eltioni Pietri die Gäste dann nach einer knappen Stunde auf die Siegerstraße. Erst als Ruslan Wagner zwölf Minuten vor Schluss auf 2:0 erhöhte, setzte der RSV alles auf eine Karte und kam nach einer Standardsituation noch einmal heran (78.). Der SV überstand dann aber die Schlussoffensive des Gegners und verließ als verdienter Sieger den Platz.

SV Türkgücü Münden: Özgen – Tohme, Öczan, Wasmuth, Beckel – Buongiorno, Seyit, Polat (85. Polat), C. Yavuz (68. Rustmeyer) – Wagner, Pietri.

Tore: 0:1 Pietri (58.) 0:2 Wag ner (78.), 1:2 Sitte (85.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.