Gimter in der Schlussphase noch besiegt

Tuspo hadert wegen Abseitstor

Ahmet Demirtas schießt
+
Sein Treffer reichte nicht: Ahmet Demirtas erzielte das zwischenzeitliche 1:1 für den Tuspo Gimte.

Das Warten auf den ersten Saisonerfolg geht für die Kreisliga-Fußballer des TuSpo Weser Gimte auch nach dem fünften Spieltag weiter.

Hann. Münden – Trotz einer erneut engagierten Leistung unterlag das Team der Trainer Dzevad Gracic und Ufuk Kilinc dem SC HarzTor vor eigenem Publikum mit 1:3 (0:1). „Ich habe in meiner Laufbahn schon viele fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen hinnehmen müssen, aber was da beim 1:2 passiert ist, hat alles bisherige übertroffen“, haderte Gracic weniger mit der Leistung der eigenen Mannschaft als vielmehr mit der des Unparteiischen. Bis zur 87. Minute hatten die Gimter dem Tabellenzweiten mit viel Kampfkraft und Einsatzwillen erfolgreich Paroli geboten. Zwar waren sie nach einer guten halben Stunde durch einen Ballverlust an der Mittellinie und einen schnell vorgetragenen Konter durch Max Sommerfeld in Rückstand geraten. Doch die Gracic-Elf steckte nicht auf und kam nach einer von Robin Blumenstein getretene Ecke durch einen sehenswerten Kopfballtreffer von Ahmet Demirtas zum verdienten Ausgleich (58.). Drei Minuten vor Schluss dann die spielentscheidende Szene, als bei einer langen Flanke gleich drei (!) Gästespieler meterweit im Abseits gestanden haben sollen. Der Assistent an der Seitenlinie jedoch sah „gleiche Höhe“, der Schiri schloss sich dem an und Maximilian Werner bedankte sich mit dem 2:1. Und als die Gimter dann hinten aufmachten, um zumindest noch den Ausgleich zu erzwingen, sorgte Mohamed Samsy Diaby für die endgültige Entscheidung (90.).

TuSpo Weser Gimte: P. Schmand – Hesske (85. Schrader), J. Maar, Nüsse, Brkic (46. Terzi) – Rusteberg – L. Maar, Stracke, J. Schmand (76. Gutberlet) – Demirtas, Blumenstein.

Tore: 0:1 Sommerfeld (34.), 1:1 Demirtas (58.), 1:2 Werner (87.), 1:3 Diaby (90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.