Kreisliga: Türkgücü beim 3:6 in Seulingen arg gerupft – DSC fehlen Schuhe

Vier Platzverweise schocken

Sauer auf den Schiri: Murat Yavuz. Foto: nh

Göttingen/Seulingen. Bitteres Wochenende für die heimischen Fußball-Kreisligisten.

SCW Göttingen II – DSC Dransfeld 2:1 (0:0). Die Partie begann für die Gäste mit einer bösen Überraschung. Obwohl die Partie auf 12.30 Uhr vorverlegt worden und der Rasenplatz in Weende trotz der nächtlichen Regenfälle in einem Topzustand war, fand das Spiel auf dem Kunstrasenplatz statt. „Damit hatten wir natürlich nicht gerechnet und darüber hatte uns auch niemand informiert“, beklagte DSC-Spielertrainer Benjamin Mielenhausen, der genau wie seine Mannschaftskollegen nicht das für Kunstrasen geeignete Schuhwerk eingepackt hatte.

Zusätzlich angestachelt, spielten sie eine richtig gute erste Halbzeit und ließen keine Torchance zu. Jascha Marczak (4.) und Sebastian Mielenhausen (30.) scheiterten mit gefährlichen Schüssen knapp. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste mehr vom Spiel, gerieten aber überraschend durch einen 16m-Schuss von John Erb in Rückstand (73.). Zwar konnte Steffen Schob ausgleichen (85.), doch dann war es Hauke Ruge, der eine Minute vor Schluss nach einem Konter für die Entscheidung sorgte.

DSC Dransfeld: M. Eisfeld – Worbs, Schob, Eilers (88. Wolter), S. Eisfeld (65. Kreuz) – Wiesner (74. Vasiljevic), Noureddine – Marczak, S. Mielenhausen – B. Mielenhausen, Salou.

Tore: 1:0 Erb (73.), 1:1 Schob (85.), 2:1 Ruge (89.).

TSV Seulingen – SV Türkgücü Münden 6:3 (2:1). „Wir mussten heute nicht nur gegen Seulingen, sondern auch gegen den Schiedsrichter spielen“, sagte SV-Spartenleiter Murat Yavuz. Nachdem der Unparteiische gleich zu Beginn Torwart Murat Özgen wegen einer angeblichen Notbremse vom Platz gestellt hatte, sahen im Spielverlauf noch drei weitere Mündener die gelb-rote Karte. „Obwohl wir alles andere als unfair gespielt haben, standen wir am ende mit sechs Akteuren auf dem Platz“, so Yavuz, der dennoch die Moral seiner Mannschaft lobte.

SV Türkgücü: Özgen – Beckel, Wasmuth, Özelik (70. Remo), Seyit (80. Ivandic) – Can Yavuz (35. B. Özgen), Buongiorno, Cihan, Swinarski – Saciri – Lativahfaz.

Tore: 0:1 Swinarski (21.), 0:2 Can Yavuz (23.), 1:2 und 2:2 Beyazit (45.+3, 48.), 3:2 und 4:2 Münter (49., 54.), 4:3 Saciri (57.), 5:3 Münter (60.), 6:3 Scholle (79.). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.