Moringen feiert souveränen Heimsieg gegen Sudheim

2:1 gegen Einbeck! Der FC Weser besiegt den Favoriten

+
Sudheims Kapitän Marcel Allerkamp „fliegt“ hier am Moringer Janik Borchers vorbei. Der SVM gewann das Duell souverän mit 4:0.  

Northeim – Mit dem 2:1-Sieg über die SVG Einbeck kam Aufsteiger FC Weser am Sonntag in der Fußball-Kreisliga zu drei wichtigen Zählern.

Die für Freitagabend angesetzte Partie zwischen Tabellenführer Rehbachtal und Leinetal fiel aus, weil die Gäste keine Mannschaft stellen konnten. Brisant: Die FSG hatte die Begegnung aus eben diesem Grund bereits vor ein paar Wochen auf den neuen Termin verlegen lassen. Nun kam Rehbachtal kampflos zu drei Punkten und 5:0 Toren. Die Partie in Edemissen (gegen die SVG Bad Gandersheim) fiel aus.

SV Moringen - TSV Sudheim 4:0 (1:0). Weil der Platz in Sudheim nicht bespielbar war, tauschten die Klubs das Heimrecht. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde der Sturmlauf der Moringer endlich belohnt. Die Vorherrschaft der Gastgeber prägte auch die zweiten 45 Minuten, wenngleich Sudheim nie aufsteckte. - Tore: 1:0 Borchers (44.), 2:0 Ahlborn (50.), 3:0 Borchers (74.), 4:0 Rogalla (83.).

TSV Hilwartshausen - FC Auetal 1:2 (1:1). „Wir haben den Kampf angenommen“, sah Auetals Betreuer Rene Hantke den Grund, dass seine Mannschaft aus Hilwartshausen die drei Punkte mitnahm. Obwohl Auetal in Überzahl agierte (Gelb-Rot gegen einen TSV-Akteur/55.), drängten die Hausherren auf das 2:2. - Tore: 0:1 Wübbelmann (7.), 1:1 Oehlsen (33.), 1:2 L. Laue (49.). Bes. Vork.: Gelb-Rot für Opitz (Auetal/90.+5)

FC Weser - SVG Einbeck 2:1 (0:0). Für Kreisligaverhältnisse erlebten die Zuschauer in Bodenfelde eine temporeiche Begegnung. „Aufgrund unserer starken kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit und der Vielzahl an Chancen ist der Sieg für uns verdient“, so die Einschätzung von Weser-Trainer Bernd Schumacher. - Tore: 1:0 Brauns (48.), 2:0 Simon (63.), 2:1 Pape (88.).

FSG Leinetal - SV Harriehausen 2:3 (2:1). Mit einem Doppelschlag drehte Leinetal in der ausgeglichenen Partie den Rückstand, hatte am Ende aber unglücklich das Nachsehen. - Tore: 0:1 Dech (38.), 1:1 Hoffmann (52.), 2:1 Trätow (55.), 2:2 Knackstedt (74.), 2:3 Dech (81./FE).

SG Elfas - FC Lindau 2:3 (0:1). Auf schwer bespielbarem Boden lieferten sich beide Kontrahenten einen abwechslungsreichen Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für Lindau. „Wir hätten einen Punkt verdient“, haderte Elfas-Betreuer Roger Blechstein. - Tore: 0:1 Steudte (24.), 1:1 M. Hasslinger (47.), 1:2/1:3 Marx (63./75.), 2:3 E. Hasslinger (88.).  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.