Letzter Spieltag des Jahres - Der Verfolger bekommt Besuch vom Spitzenreiter

Alles bereit für das Gipfeltreffen! Der SV Moringen empfängt die SG Rehbachtal

+
Im ersten Vergleich der Topteams der Kreisliga setzte sich Gastgeber SG Rehbachtal mit Maik Kirchhoff (am Ball) mit 2:1 durch. Sonntag will der SV Moringen mit Tim Rogalla den Spieß umdrehen. 

Northeim – Macht der SV Moringen das Titelrennen in der Fußball-Kreisliga nochmal spannend? Im heimlichen Endspiel könnten die Blau-Weißen am Sonntag mit einem Sieg am letzten Spieltag des Jahres gegen Rehbachtal einen Alleingang des Spitzenreiters verhindern. Angesichts der Wetterverhältnisse dürften wohl kaum alle angesetzten Partien tatsächlich noch stattfinden.

SV Moringen - SG Rehbachtal (Hinspiel 1:2/So. 14 Uhr). Gemessen an den Spielanteilen war Moringen im Hinspiel der gefühlte Sieger. Doch die Rehbachtal-Elf erwies sich als das reifere Team, gewann 2:1 und steuert seitdem auf Kurs in Richtung Bezirksliga. Nun liegt es an den Moringern selbst, die Saison spannend zu halten. Bei einem Sieg wäre man bis auf sechs Zähler an Rehbachtal dran und hätte noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Dafür muss SG-Torjäger Sven Iloge gebremst werden, der mit 28 Buden im Schnitt fast jeden zweiten Treffer für den Tabellenführer erzielt.

TSV Sudheim - FSG Leinetal (1:3/So. 14 Uhr). 14 Spiele Zeit hat Schlusslicht Sudheim noch, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Gut möglich, dass sich in der Winterpause auch in Sachen Personal beim TSV etwas tut. Die schwächelnde FSG Leinetal sehnt sich die Winterpause herbei.

FC Lindau - SVG Einbeck (0:4/So. 14 Uhr). Die Ära Schulz ist bei der SVG Einbeck Geschichte. Die Trennung erfolgte aus vereinsinternen Gründen, heißt es. Christoph Adamek und Pascal Thormann haben übernommen.

SVG Bad Gandersheim - FC Weser(1:7/So. 14 Uhr). Die Kurstädter bleiben die launische Diva der Liga. Zuletzt gab es einen Sieg in Einbeck. Gesperrt zuschauen muss am Sonntag Weser-Kicker Timo Arch (rote Karte).

SV Höckelheim - FC Auetal (1:4/So. 14 Uhr). Während die Gäste mit zuletzt zwei Siegen wieder in die Spur gefunden haben, treten die Höckelheimer auf der Stelle.

TSV Hilwartshausen - FC Hettensen-Ell. (1:1/So. 14 Uhr). Hettensen drehte zuletzt ein 0:1 in einen 3:1-Sieg gegen Sudheim. Nun geht es zum drei Zähler weniger aufweisenden Sechsten, bei dem der FC den dritten Platz festigen und mit in die Winterpause nehmen will.

Außerdem: TSV Edemissen - SG Elfas (5:0/So. 14 Uhr).  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.