Fußball-Kreisliga: Tabellenführer Denkershausen verliert daheim gegen Edemissen

Auch die SG hat’s erwischt

Bittere Pleite: Schoningens Keeper Michael Düvel musste am Sonntag in Lindau gleich sechs Mal hinter sich greifen. Kevin (links) und Julien Götemann (rechts) konnten auch nicht retten. Foto: osx

Northeim. In der Fußball-Kreisliga hat es jetzt auch die SG Denkershausen erwischt. Trotz der 2:3-Niederlage gegen Edemissen, der ersten in dieser Saison, bleibt das Team aber auf Platz eins. Mit einem torlosen Remis musste sich Sudheim bei der SG Dassel/S. begnügen. Auf Rang vier geklettert ist der FC Lindau nach dem 6:0-Erfolg über die SG Schoningen/Bollensen.

SG Denkershausen - TSV Edemissen 2:3 (2:2). „Edemissen war fußballerisch und auch kämpferisch einfach besser als wir“, wollte SG-Trainer Markus Schnepel die Niederlage nicht beschönigen. Bei besserer Chancenauswertung hätten die starken Gäste nicht bis zum Schlusspfiff um den Dreier bangen müssen. - Tore: 1:0 Odparlik (15.), 1:1/1:2 Siegel (17./18.), 2:2 Alawie (45.), 2:3 Steinfeld (48.).

FC Sülbeck/Immensen - FC Kreiensen/Greene 6:1 (3:1). Die Nachwirkungen des Eulenfestes waren den Akteuren der Platzherren nur in der Schlussphase anzumerken. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie aber längst entschieden, obwohl die Gästeelf zu keinem Zeitpunkt aufsteckte. -- Tore: 1:0 Hartmann (11.), 2:0 K. Grobecker (19.), 2:1 Wehe (23.), 3:1/4:1/5:1 Breitenstein (43./62./67), 6:1 Ph. Papenberg (85./FE).

FC Lindau - SG Schoningen/Bollensen 6:0 (3:0). Die spielfreudigen Gastgeber machten die 90 Minuten zu einem einseitigen Geschehen, bei dem die sechs Treffer glänzend herausgespielt wurden. Allein die Nachwuchsakteure Schulze und Melching stemmten sich bei der SG dem Debakel entschlossen entgegen. - Tore: 1:0 Dybowski (13.), 2:0 Gastorf (23.), 3:0 Sebastian Riechel (31.), 4:0/5:0 Dybowski (49./53.), 6:0 Sven Riechel (74.).

SG Dassel/Sievershausen - TSV Sudheim 0:0. Auch ohne Treffer hatte die temporeichen Begegnung großen Unterhaltungswert. Das Chancenplus lag dabei auf Seiten der frechen Hausherren, deren Angreifer Wedekind und Mundt allerdings Sudheims überragenden Schlussmann Timo Lesch nicht überwinden konnten.

SV Höckelheim - FC Weser 2:3 (1:1). „Bitterer geht es nicht mehr“, kommentierte Höckelheims Vorsitzender Ralf Ellies die Niederlage. Die Gastgeber hatten über weite Strecken das Heft in der Hand. Schlechtes Abwehrverhalten begünstigte bei insgesamt nur vier Chancen der Gäste aber deren glücklichen Sieg. Legte Höckelheim vor, traf auch Weser wenige Minuten später und zog dem SVH damit den Zahn. - Tore: 1:0 Neumann (41.), 1:1 A. Melnarowitsch (44.), 1:2 Nolte (73.), 2:2 Neumann (86./FE), 2:3 Nolte (90.+1).

SV Moringen - FC Auetal 2:0 (0:0). Schon der Pausenstand schmeichelte den Gästen, die sich einer energisch angreifenden Moringer Elf gegenübersahen. In den zweiten 45 Minuten belohnten sich die Moringer für ihre starke Leistung. „Das war ein klasse Spiel von uns“, lobte Co-Trainer Seebode. - Tore: 1:0 Ahlborn (70./FE), 2:0 Sander (87.). (osx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.