Fußball-Kreisliga: Der FC siegt auswärts mit 2:1 – Spitzentrio weiter souverän

Auetal bringt Punkte mit

Trainer leben gefährlich: Wesers Neu-Trainer Jörg Andrecht ist hier beim Zweikampf des Sudheimers Tino Ellies und seines Spielers Tim Brauns hautnah dabei. Am Ende hatte Sudheim klar die Nase vorn und gewann 5:1. Foto: zij

Northeim. Keine großen Überraschungen gab es am Sonntag in der Fußball-Kreisliga: Mit deutlichen Siegen untermauerte das Spitzentrio, bestehend aus Sülbeck/Immensen, Denkershausen und Sudheim, seine Ausnahmestellung. Kellerkind Höckelheim musste beim 0:1 der SG Ilmetal/Dassensen alle drei Punkte überlassen.

SG Denkershausen - FC Lindau 4:1 (3:0). In der fairen Auseinandersetzung waren die Fronten schnell geklärt. Dank den beiden Treffer in der Anfangsviertelstunde hatten die Denkershauser das Spiel bis zum Schlusspfiff sicher unter Kontrolle. - Tore: 1:0/2:0 Magnus (4./14.), 3:0 Kehr (42.), 4:0 Magnus (74.), 4:1 Sven Riechel (74.).

FC Sülbeck/Immensen - SG Schoningen/Bollensen 4:0 (1:0). Die völlig einseitige Begegnung begann für die Gästeelf mit einem Eigentor ziemlich unglücklich. Während Torhüter Scheider bei Sülbeck einen geruhsamen Nachmittag erlebte, herrschte im SG-Strafraum stets hektische Betriebsamkeit. - Tore: 1:0 Eichmann (9./ET), 2:0 Neumann (47.), 3:0 Stellhorn (60.), 4:0 Hartmann (77.).

TSV Sudheim - FC Weser 5:1 (2:1). Sudheim begann fahrlässig und kassierte prompt einen Konter der Weser-Elf. Weil die Gastgeber in der Folgezeit den Druck jedoch erhöhten, verlagerte sich das Geschehen weitgehend in die Hälfte der Gäste, die sich vergeblich gegen die Niederlage stemmten. - Tore: 0:1 Stüber (13.), 1:1 M. Köpke (23.), 2:1 Sleiman (45.+1), 3:1 Schmitz (62.), 4:1 Statz (70.), 5:1 Ellies (75.).

SG Dassel/Sievershausen - FC Auetal 1:2 (0:1). Zwar hatte die SG mehr Spielanteile, ließ aber gegen die aufmerksame Auetaler Deckung die nötige Treffsicherheit vermissen. Nicht ganz fehlerfrei agierte die Abwehr der Gastegeber, die bei den Gegentreffern kein gutes Bild abgab. - Tore: 0:1 Bruno (31.), 0:2 Alusse (47.), 1:2 Mundt (90.).

SV Höckelheim - SG Ilmetal/Dassensen 0:1 (0:1). Eine Standardsituation entschied die über weite Stecken zerfahrene Begegnung zugunsten der Gäste. Danach zog sich die SG weit zurück und verteidigte den knappen Vorsprung gegen die im Abschluss glücklosen Höckelheimer. - Tor: 0:1 Wollentin (29.).

SV Moringen - TSV Edemissen 2:3 (0:3). Die Platzherren wurden von der Blitzoffensive der Edemisser eiskalt erwischt. Positiv darf man den Moringern jedoch zurechnen, dass die Mannschaft in der zweiten Halbzeit Moral zeigte und bis zum Schluss alles versuchte. - Tore: 0:1 K. Arnemann (5.), 0:2 Guse (7.), 0:3 K. Arnemann (26.), 1:3 Pagacz (47.), 2:3 Netter (80./FE).

FC Bollert - FC Kreiensen/Greene 6:0 (2:0). Zu mehr als Schadensbegrenzung reichte es für die Kreienser nicht. Während Bollert reihenweise Tormöglichkeiten herausspielte, blieben die Gäste in der Offensive völlig harmlos. - Tore: 1:0/2:0/3:0 Wichmann (33./44./70.), 4:0/5:0 Sascha Iloge (78./82.), 6:0 Wichmann (86.) (osx).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.