Kreisliga: Klare Sache im Derby in Sebexen

Der FC Auetal schießt Bad Gandersheim mit 5:1 ab

Kopfballduell: Der Auetaler Tim Wolter (vorn rechts) gegen Eid Alsadaka.
+
Kopfballduell: Der Auetaler Tim Wolter (vorn rechts) gegen Eid Alsadaka.

Ein dickes Ausrufezeichen hat Tabellenführer FC Auetal am Freitagabend im Derby der Staffel 1 der Fußball-Kreisliga gesetzt. Die SVG Bad Gandersheim hatte in Sebexen keine Chance.

Staffel 1

FC Auetal - SVG Bad Gandersheim 5:1 (2:1). Dass das Duell in Sebexen derart deutlich zugunsten der Gastgeber ausfallen würden, hatte vermutlich niemand erwartet. - Tore: 1:0 Rupp (10.), 2:0 Hausmann (17.), 2:1 Klapproth (23.), 3:1 Aron (53./FE), 4:1 Oppermann (64.), 5:1 Diedrich (81.).

FC Lindau - SV Harriehausen 3:2 (0:0). Nach torloser erster Hälfte setzten sich die Hausherren gegen einen kampfstarken Gegner am Ende knapp, aber hochverdient durch. Zudem traf der FC sechs Mal Aluminium. - Tore: 0:1 Ahrens (51.), 1:1 Brune (54.), 2:1 Matthies (58.), 2:2 Ahrens (75.), 3:2 Marx (88.)

TSV Hilwartshausen - FSG Leinetal 0:2 (0:1). Mit frühen Treffern zu Beginn jeder Halbzeit sicherte sich die FSG Leinetal in Hilwartshausen drei verdiente Punkte. Mit einem Sonntagsschuss brachte David Nafe die Gäste in Front. Dem 22-Jährigen war es vorbehalten, auch kurz nach Beginn der zweiten Hälfte den nächsten Treffer zu erzielen und mit dem Doppelpack den Auswärtssieg perfekt zu machen. - Tore: 0:1/0:2 Nafe (5./47.)

Staffel 2

FC Weser - SG Hollenstedt/S. 0:0. Über 90 Minuten konnte keine der beiden Mannschaften seine Chancen zum Siegtreffer nutzen.

FC Hettensen-Ell. - SG Denkershausen/L. II 4:1 (2:0). Nach dem Anschlusstreffer der Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten die Hausherren kurzzeitig um die drei Punkte bangen. Aber spätestens mit dem 3:1 waren die Fronten in diesem Spiel geklärt. - Tore: 1:0 H. Jeske (10.), 2:0 Steinkühler (30.), 2:1 T. Beihse (50.), 3:1 J. Klinge (67.), 4:1 D. Klinge (74.).

SV Moringen - SV Höckelheim 4:0 (2:0). Am Ende setzte sich der Favorit souverän durch und konnte je Durchgang zwei Mal den Ball im Höckelheimer Tor unterbringen. Dagegen strahlten die Gäste nur wenig Gefahr für das Gehäuse der Heimmannschaft aus. - Tore: 1:0 Isermann (20.), 2:0 Ulrich (44.), 3:0 Isermann (66.), 4:0 Weimann (83.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.