Fußball-Kreisliga: Spielgemeinschaft zwischen den Solling-Clubs ist unter Dach und Fach

Aus Bollert und Scho/Bo wird Rehbachtal

Gemeinsame Sache: Die Führungsriege der neue SG Rehbachtal mit (von links) Daniel Voges, Mike Matz, Kevin Martin, Michael Peters, Rolf Eckhardt, Dirk Meier und Karl Voges. Foto: osx

Bollensen. Was in den vergangenen Wochen als offenes Geheimnis die Runde in der Fußballszene machte, ist seit Freitagabend besiegelt: Die Kreisligisten SG Schoningen/Bollensen und FC Bollert (mit den Stammvereinen SC Schoningen 04, TSV Bollensen, SC Volpriehausen und TSV Schlarpe) haben sich zur Spielgemeinschaft (SG) Rehbachtal zusammengeschlossen.

Die aus der Taufe gehobene SG wird in der Saison 2016/17 mit drei Herrenteams am Spielbetrieb teilnehmen. Bei der Besetzung des Trainerpostens fiel die Wahl auf Kevin Martin, der bis zuletzt bei Eintracht Northeim II kickte.

„Das wird eine geile Sache“, ist Rolf Eckhardt begeistert und zugleich erleichtert über die Vollzugsmeldung. Eckhardt, der in den vergangenen Wochen maßgeblich an diesem Zusammenschluss mitgewirkt hat, wird künftig als sportlicher Leiter die Geschicke führen. „Natürlich wird nicht alles auf Anhieb klappen, aber wir setzen auf unsere Teamstärke“, sagt er.

Auch Karl Voges, der als Vorsitzender des TSV Bollensen im SG-Vorstand vertreten ist, blickt positiv voraus: „Diese Lösung ist der richtige Schritt in die Zukunft. Das hat die Zustimmung von allen Seiten bestätigt. Und der Name Rehbachtal wird allen gerecht. Er verbindet alle Orte.“

Die Führungsriege der SG: Vorstand: Lars Grünhagen, Karl Voges, Frank Lessner-Schminke

Geschäftsführer: Ralf Nolte

Schriftführer: Daniel Voges

sportlicher Leiter: Rolf Eckhardt

Trainerstab: 1. Herren: Kevin Martin; 2. Herren: Daniel Voges; 3. Herren: Peter Mazurek. (osx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.