Fußball-Kreisliga: SG gewinnt 2:0 in Edemissen, Auetal beim FC Bollert

Denkershausen siegt auswärts

Northeim. In den beiden Nachholpartien der Fußball-Kreisliga über Pfingsten nahmen die Gastmannschaften die Punkte mit auf die Heimreise. Am Samstag siegte die SG Denkershausen beim TSV Edemissen mit 2:0. Am Montag hatte der FC Auetal mit eben diesem Ergebnis beim FC Bollert die Nase vorn.

Samstag: TSV Edemissen - SG Denkershausen 0:2 (0:0). Vor einer spärlichen Zuschauerkulisse entschieden die Denkershäuser die Partie verdient für sich. Nachdem die Hausherren im ersten Durchgang ihre Chancen nicht genutzt hatten, machte Denkershausen binnen fünf Minuten den Sack zu. Unmittelbar vor dem Führungstreffer verlor die SG Heissam Souleiman (72.), da dieser wegen Schiedsrichterbeleidigung die Gelb-rote Karte sah. „Das war kein großes Spiel, aber wir haben das Ding wenigstens gewonnen“, sagte SG-Trainer Markus Schnepel. - Tore: 0:1 Kehr (73./FE.), 0:2 Odparlik (78.).

Montag: FC Bollert - FC Auetal 0:2 (0:0). Die über weite Strecken ausgeglichen verlaufene Begegnung schien ohne Tore zu bleiben. Doch in der Schlussphase eroberte Auetal dank der größeren Zweikampfstärke die Vorherrschaft im Mittelfeld und brach durch Aron den Bann. In der Nachspielzeit machte dann Cludius mit einem verwandelten Foulelfmeter den verdienten Erfolg der Gäste klar. - Tore: 0:1 Aron (84.), 0:2 Cludius (90.+5.). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.