1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Kreisliga Northeim/Einbeck

Fünferpack von Dimitri Ditz beim Ex-Club: TSV Sudheim siegt 6:2 in Bad Gandersheim

Erstellt:

Von: Marco Washausen

Kommentare

Mit 3:1 entschieden die Höckelheimer das Heimspiel gegen Lindau für sich. Hier springt Robert Schwörer über den grätschenden Lindauer Niko Piepenbrink.
Mit 3:1 entschieden die Höckelheimer das Heimspiel gegen Lindau für sich. Hier springt Robert Schwörer über den grätschenden Lindauer Niko Piepenbrink. © Kaja Schirmacher

Sudheim hat die Tabellenführung der Fußball-Kreisliga verteidigt. In Bad Gandersheim gab es drei Punkte. Aufhorchen ließ der FC Auetal, der Freitag verlor, am Sonntag aber ein 9:0 gegen Ilmetal folgen ließ.

FC Lindau - FC Auetal 3:1 (0:0). Lindau tat sich in der ersten Halbzeit schwer, verdiente sich den Erfolg jedoch nach dem Wechsel. - Tore: 1:0 Kubitschke (48.), 2:0 Marx (72.), 3:0 Sv. Riechel (78.), 3:1 Nolte (88.).

SV Höckelheim - FC Lindau 3:1 (1:0). „Wir haben gegen einen starken Gegner Heimstärke bewiesen“, berichtete SV-Vorsitzender Ralf Ellies. Nach dem Ausgleich stand die Partie kurz auf der Kippe. Da hätte sich fast gerächt, dass die Höckelheimer nicht das 2:0 nachgelegt hatten. - Tore: 1:0 Meyer (9./FE), 1:1 Kubitschke (61.), 2:1 Holz (78.), 3:1 Kremer (83.).

SG Elfas - TSV Hilwartshausen 4:0 (1:0). Die Heimelf hatte das hitzige Derby im Griff. Eine starke Partie bot Schiedsrichter Hans-Peter Neusch. - Tore: 1:0 Kleinsorg (8.), 2:0 Meyer (51.), 3:0 Kleinsorg (68.), 4:0 R. Tissen (76.).

FC Auetal - SG Ilmetal/D. 9:0 (5:0). „Ich hoffe, dass das der Befreiungsschlag war. Das war von Beginn an souverän von uns“, berichtete Vierfach-Torschütze Sven Rupp. - Tore: 1:0 Rupp (2.), 2:0 Opitz (19.), 3:0 Dietrich (25.), 4:0 Kruse (40.), 5:0/6:0 Rupp (42./57.), 7:0 Asch (63.), 8:0 Rupp (87.), 9:0 Kruse (90.).

SG Rehbachtal - TSV Gladebeck 6:0 (1:0). „Zur Halbzeit hätte es 4:4 stehen können. Im zweiten Durchgang waren wir überlegen. Da konnte man entspannt zuschauen“, sagte Rolf Eckhardt, sportlicher Leiter der SG. - Tore: 1:0/2:0/3:0 Fischer (7./55./57.), 4:0 Iloge (66.), 5:0 Winkler (76.), 6:0 Fischer (90.+2).

SV Harriehausen - FC Weser 3:0 (3:0). „Das Spiel war nach einer halben Stunde entschieden“, sagte SV-Trainer Hauke Aßmann. Die Führung gelang Jannik Metzner per direkt verwandelter Ecke. Zehn Minuten vor dem Ende parierte FC-Keeper Culp einen Elfmeter von Reinhold. - Tore: 1:0 Metzner (1.), 2:0 Reinhold (10.), 3:0 Nnane (27.).

SV Moringen - SSV Nörten-H. II 2:1 (1:0). Die Heimelf gewann nach starker erster Hälfte letztlich mit Glück. Im Endspurt war Nörten dem 2:2 nah. - Tore: 1:0 Vogel (37.), 2:0 Lässig (54.), 2:1 (65.).

SG Hollenstedt/S. - FC Hettensen-Ell. 1:1 (0:0). Die SG berichtete von einem guten Spiel von beiden Seiten und einem am Ende gerechten Remis. - Tore: 1:0 Hellmiß (49.), 1:1 Steinkühler (65.).

SVG Bad Gandersheim - TSV Sudheim 2:6 (2:3). Mit fünf Treffern schoss Dimitri Ditz seinen alten Verein im Alleingang ab. Trainer Statz (ebenfalls Ex-SVGer) gestand ein, dass sein Team das 3:0 bis zur Pause fast verspielt hätte. Knackpunkt war die 48. Minute, als SVG-Keeper Schlimme nach einer Notbremse Rot sah und Ditz den Freistoß zum 4:2 verwandelte. - Tore: 0:1/0:2/0:3 Ditz (5./10./18.), 1:3 Schönfeld (21.), 2:3 Belousov (43.), 2:4/2:5 Ditz (48./58.), 2:6 Vives (61.).  

(Marco Washausen)

Auch interessant

Kommentare