Fußball-Kreisliga: 3:0-Sieg in Höckelheim entscheidet Rennen um die Meisterschaft

Einbeck macht alles klar

Carsten Goebel

Northeim. Jubel bei der SVG Einbeck! Die Fußballer aus der Bierstadt haben mit dem 3:0-Sieg beim SV Höckelheim am Mittwochabend den Titelgewinn in der Kreisliga vorzeitig perfekt gemacht. In der Abstiegszone kletterte die SG Hillerse (3:2 gegen Lindau) auf den Relegationsrang und verwies damit den Nachbarrivalen SV Höckelheim vor dem direkten Duell am Sonntag wieder auf einen Abstiegsplatz.

SG Rehbachtal - SG Denkershausen 0:1 (0:0). Nachdem Rehbachtal in einigen guten Szenen an Denkershausens Torhüter Meißner gescheitert war, zeichnete sich ein Remis ab. Das verhinderte Gästeakteur Severin Kehr (80.), der einen Freistoß zum einzigen Treffer der Begegnung verwandelte.

SV Höckelheim - SVG Einbeck 0:3 (0:1). Nach dem Schlusspfiff ließ die Mannschaft von Trainer Carsten Goebel ihrer Freude freien Lauf. „Bezirksliga, wir kommen“, skandierten die Kicker und Anhänger. Fünf Jahre nachdem die Einbecker sich als Tabellendritter aus dieser Liga freiwillig zurückgezogen hatten, sind sie nun wieder auf Bezirksebene zurück. Die Höckelheimer zogen sich in diesem Vergleich aber achtbar aus der Affäre und hielten bis kurz vor der Pause das 0:0. - Tore: 0:1 El Ahmar (41.), 0:2 Ayar (49.), 0:3 Schier (77.).

SG Hillerse - FC Lindau 3:2 (2:2). Umjubelter Spieler der Hillerser war Dennis Ippensen, der seinen Farben im letzten Heimspiel mit dem Siegtreffer drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sicherte. - Tore: 1:0 Möhlke (2.), 1:1 Sven Riechel (6./FE), 1:2 Bilbeber (36.), 2:2 Weißmann (45.), 3:2 Ippensen (82.).

TSV Edemissen - FC Weser 1:2 (0:0). Als die anfangs temporeiche Partie in Durchgang zwei verflachte, gelang Weser überraschend der Führungstreffer. Doch Edemissen schlug zurück und entriss in der Nachspielzeit den Gästen einen sicher geglaubten Zähler, als Kai Arnemann den Ball über die Torlinie bugsierte. - Tore: 0:1 Stüber (72.), 1:1 Wille (80.), 2:1 K. Arnemann (90.+2).

SV Harriehausen - SV Moringen 4:0 (2:0). Der rundum zufriedene Harriehäuser Trainer Stefan Schlimme berichtete von einer überzeugenden Leistung seiner Mannschaft. Moringens einzige zwingende Chance ließ Steffen Netter (29.) bei einem über das Tor geschossenen Elfmeter aus. - Tore: 1:0 Wübbelmann (14.), 2:0 Nürnberger (27./ET), 3:0 Schiemann (59.), 4:0 Wübbelmann (63.). (osx) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.