Moringen und Rehbachtal siegen souverän

FC Auetal klaut der SVG Einbeck zwei Punkte

+
Gleich mit mehreren Einbeckern nimmt es hier der Auetaler Sven Rupp auf. Nach 90 Minuten stand es 2:2 in Kalefeld. 

Northeim – Im fünften Spiel hat es nun auch die Bierstädter erwischt! Nach dem 2:2 beim FC Auetal hat mit der SVG Einbeck auch der letzte Verein in der Fußball-Kreisliga die ersten Punkte abgegeben. Die Einbecker Titelkonkurrenten Moringen und Rehbachtal lösten ihre Aufgaben am Sonntag souverän.

FC Auetal - SVG Einbeck 2:2 (2:1). Die Gastgeber waren mit dem Punkt zufrieden, schließlich stand die Partie für sie unter besonderen Vorzeichen. Als sich Keeper Pascal Müller beim Aufwärmen verletzte, stand man plötzlich ohne Torwart da. Kurzerhand übernahm Spielgestalter Patrick Aron diesen Job. - Tore: 1:0 Diedrich (3.), 1:1 Salim (19./FE), 2:1 Wübbelmann (22./FE), 2:2 Huynh (63.).

SV Harriehausen - FC Weser 0:4 (0:2). Harriehausens Coach Hauke Aßmann war bedient. „Weser war uns in allen Belangen überlegen. Wir sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen und haben von Anfang bis Ende ein ganz schlechtes Spiel gemacht.“ - Tore: 0:1 Stüber (9.), 0:2 Gorny (38.), 0:3 Simon (60.), 0:4 Gorny (90.).

SV Moringen - TSV Edemissen 6:0 (3:0). Gegen die mit nur zwölf Spielern angereisten Edemisser hatte der SV Moringen keine Mühe und machte das halbe Dutzend voll. Einziger Wermutstropfen war die rote Karte gegen Sascha Kuhlenkamp, der seinen Gegenspieler beleidigte (85.). - Tore: 1:0 Rogalla (16.), 2:0/3:0 Dalil (28./42.), 4:0 Kollstedt (50.), 5:0 Ismail (57.), 6:0 Dalil (81.).

FC Lindau - FSG Leinetal 4:4 (2:2). Mit dem zweiten Treffer von Dustin Hoffmann nach etwas mehr als einer Stunde wähnten sich die Gäste auf der Siegerstraße. Doch dann schlug Sebastian Marx binnen weniger Minuten doppelt zu und sicherte das Remis. - Tore: 1:0 Marx (5.), 1:1 Kellner (28/FE), 1:2 Hoffmann (45.), 2:2 Meinecke (45.), 2:3 Kellner (47.), 2:4 Hoffmann (63.), 3:4/4:4 Marx (70./73.).

SV Höckelheim - SG Rehbachtal 2:5 (0:4). Nach Halbzeit eins mussten die Gastgeber fürchten, heftig unter die Räder zu kommen. Nach dem Seitenwechsel nahm der SVH den Kampf allerdings an und verkaufte sich gut. Das schlug sich verdient im Ergebnis nieder. - Tore: 0:1 Iloge (9./FE), 0:2 Bliedung (15.), 0:3 Friebe (28.), 0:4 Iloge (43.), 1:4 Neumann (59.), 2:4 Ellies (64.), 2:5 Bliedung (81.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.