Aufsteiger Hettensen spielt zwei Mal auswärts

Fußball-Kreisliga: Höckelheim muss bei Spitzenreiter Rehbachtal ran

+
Rücken an Rücken: Der Leinetaler Marcel Husemann gegen Höckelheims Fabian Neumann.

Northeim. Noch zwei Klubs sind in der Fußball-Kreisliga ohne Niederlage: Tabellenführer SG Rehbachtal und die SG Dassel/Sievershausen. 

Eine Situation, die auch nach dem kommenden Spieltag Bestand haben sollte, denn Rehbachtal ist Favorit gegen Höckelheim und auch Dassel/S. sollte sich gegen Edemissen behaupten können. Der TSV Sudheim tritt zum Kellerduell in Vardeilsen an.

TSV Hilwartshausen - FC Hettensen-Ell. (Fr. 19 Uhr). Die erste Niederlage (2:3 gegen Moringen) ändert nichts an der guten Stimmung im FC-Lager. Im Vergleich gegen den Mitaufsteiger vertraut Trainer Jörg Franzke der Unbekümmertheit seiner Kicker. Bei Hilwartshausen fällt Patrick Helmker verletzt aus.

FC Lindau - SV Moringen(So. 15 Uhr). Was ist nur mit dem FC Lindau los? Eine Frage, auf die es in den Reihen der Grün-Weißen spontan keine Antwort gibt. Wegen der roten Karte in Vardeilsen müssen die Platzherren gegen die im Aufwärtstrend befindlichen Moringer auf Nico vom Hofe verzichten.

FSG Leinetal - FC Hettensen-Ell. (So. 15 Uhr). Bei der FSG fehlt Quentin (Rotsperre). „Der Ball ist ihm im Strafraum an die Brust geprallt. Der an der Mittellinie postierte Schiri hat aber auf Handspiel entschieden“, berichtet Fachwart Pflugmacher. Auch D. Twesmann muss zuschauen.

TSV Elvershausen - FC Auetal (So. 15 Uhr). Auf den TSV wartet mit Auetal der nächste dicke Brocken. Bei besserer Chancenauswertung hätte die Ausbeute der Elvershäuser auch besser sein können, als Tabellenführer Rehbachtal (1:3) nur den ersten Gegentreffer der Saison zuzufügen.

SG Rehbachtal - SV Höckelheim (So. 15 Uhr). „Wir wollen gewinnen und werden gewinnen!“ So spornte SG-Trainer Kevin Martin seine Akteure zur Halbzeit in Elvershausen an. Der zweite Durchgang zeigte, dass seine Spieler verstanden hatten. Gelb-rot-gesperrt fehlt Sven Iloge. Gespielt wird in Bollensen.

Vardeilser SV - TSV Sudheim (So. 15 Uhr). Das Kellerduell (14. gegen 13.) wird zur richtungsweisenden Auseinandersetzung für beide. Vardeilsen zeigte zuletzt beim 4:1 gegen Lindau, dass man durchaus in der Lage ist, über Kampf zum Erfolg zu kommen.

SSV Nörten-H. II - TSV Hilwartshausen (So. 15 Uhr). Aufatmen beim SSV nach dem ersten Sieg (2:1 in Edemissen). Gegen den punktgleichen Aufsteiger wäre ein weiterer Dreier von großer Bedeutung.

SG Dassel/S. - TSV Edemissen (So. 15 Uhr). In der Fairnesswertung rangiert die SG mit nur zwei gelben Karten auf Platz eins. Diesen Rang peilt das Team auch in der Punktrunde an. Mit Edemissen kommt ein Gegner, der zuletzt vier Niederlagen am Stück kassierte. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.