Titelfavorit Rehbachtal reist nach Hilwartshausen

Die Fußball-Kreisliga startet am Wochenende in die neue Saison

+
Neu-Kreisligist SVG Bad Gandersheim mit Neron Berisa (Mitte), hier im Aufstiegsspiel gegen Denkershausen II und Marcel Corde, beginnt die Saison am Sonntag daheim gegen die SVG Einbeck. 

Northeim – Der erste Anstoß der Saison 2019/20 in der Fußball-Kreisliga erfolgt am Freitagabend in der Begegnung zwischen dem SV Moringen und Wiederaufsteiger FC Weser. Die als Titelfavorit gehandelte SG Rehbachtal startet am Sonntagnachmittag beim TSV Hilwartshausen. Der FC Auetal reist nach Lüthorst zur SG Elfas.

SV Moringen - FC Weser (Fr. 19 Uhr). Der mit 26 Jahren jüngste Trainer der Liga trägt mit Max Prehn jetzt beim SV Moringen die Verantwortung. Für das ebenfalls junge Team gilt es, an die seit dem 31. Oktober 2018 (1:4 in Sudheim) währende Serie anzuknüpfen, in der die Blau-Weißen in 15 Spielen stolze 13 Siege und zwei Unentschieden verbuchten.

TSV Sudheim - FC Hettensen-Ellierode(So. 15 Uhr). Mit dem Klassenerhalt in der vergangenen Serie hat TSV-Trainer Sven Lühmann einen Teil seiner Mission bereits erfüllt. Gemeinsam mit dem aus Denkershausen zurückgekehrten Dimitri Ditz (nun spielender Co-Trainer) will er den begonnenen Neuaufbau fortsetzen.

TSV Hilwartshausen - SG Rehbachtal (So. 15 Uhr). Rehbachtals 5:1-Pokalsieg über Bezirksligist Bergdörfer wird Hilwartshausens Trainer-Urgestein Andreas Helmker kaum beeindrucken. Der wird mit seinem Team eine Taktik wählen, die der Spielweise des Favoriten nicht unbedingt behagt.

TSV Edemissen - FSG Leinetal (So. 15 Uhr). Am spannendsten wird dieser Saisonauftakt für die von der FSG nach Edemissen gewechselten Kevin Klatt und Christopher Twesmann, geht es doch gleich gegen ihre ehemaligen Teamkameraden.

SV Harriehausen - SV Höckelheim (So. 15 Uhr). Auf den für Stefan Schlimme als Trainer beim SV Harriehausen nachfolgenden Hauke Aßmann wartet eine schwere, aber zugleich reizvolle Aufgabe. In dieser Saison gilt es für die Schwarz-Weißen vorrangig, schnell Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

SG Elfas - FC Auetal (So. 15 Uhr). Das verlorene Pokalfinale hat man im Lager des FC Auetal verarbeitet, doch die Begleitumstände wirken noch nach. „Nun beginnt eine neue Saison. Die Mannschaft wird alles daran setzen, um in der Spitzengruppe mitzuspielen“, sagt FC-Trainer Rainer Nickel.

SVG Bad Gandersheim - SVG Einbeck (So. 15 Uhr). „Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert. Jetzt müssen wir unsere Leistung abrufen“, gibt sich Einbeck-Trainer Rüdiger Schulz optimistisch. Demgegenüber steht ein ehrgeiziger Aufsteiger, der nicht gewillt ist, im eigenen Stadion zu verlieren.  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.