Rehbachtal hat bereits Freitag Auetal zu Gast

Hettensen mischt die Kreisliga auf - Sonntag kommt Edemissen

+
Rücken an Rücken: Der Leinetaler Marvin Sauer (links) gegen den Elvershäuser Lennard Meyer.

Northeim. Mit Hettensen-Ellierode mischt derzeit ein Aufsteiger die Fußball-Kreisliga auf. Der Tabellenführer steht gegen Edemissen vor seiner nächsten Bewährungsprobe. Mit Rehbachtal und Auetal treffen am Freitagabend zwei Klubs aufeinander, die ziemlich gut drauf sind.

SG Rehbachtal - FC Auetal(Fr. 18.30 Uhr). Beide Teams stehen im Pokal-Achtelfinale und zudem ohne Gegentor und Punktverlust da. Auetal stoppte mit dem 5:0 über Moringen die Negativserie gegen diesen Kontrahenten, muss aber vorerst auf den verletzten Patrick Laue verzichten.

SV Harriehausen - Vardeilser SV (Fr. 19 Uhr). „Es musste endlich etwas passieren.“ So kommentierte SVH-Trainer Stefan Schlimme den ersten Sieg seiner Kicker (4:2 gegen Nörten II). Vardeilsen machte in seinen bisherigen 270 Kreisligaminuten (ein Punkt) kaum gute Erfahrungen.

TSV Hilwartshausen - FC Lindau (So. 15 Uhr). Selbst von Seiten der Dasseler gab es beim 6:3-Sieg in Lindau Lob für den unterlegenen Gegner. Das kann aber auch nicht über den Fehlstart des FC hinwegtrösten. Das Trainerduo Andreas und Georg Wagner ist gefordert, die junge Truppe aus dem Tief herauszuführen.

SG Dassel/Sievershausen - TSV Sudheim (So. 15 Uhr). Wenn es nach dem Gesetz der Serie geht, hat der TSV nichts zu befürchten. Bei der SG verlor man zuletzt nie (2:1, 0:0, 3:1, 2:0). In dieser Runde wird Dassel jedoch viel zugetraut.

SSV Nörten-Hardenberg II - TSV Elvershausen (So. 15 Uhr). Nach den wechselhaften Auftritten beider Mannschaften ist noch nicht zu erkennen, wo man sie einordnen soll. Bei Elvershausen wurden zuletzt Defizite in der Chancenverwertung offensichtlich.

FSG Leinetal - SV Höckelheim (So. 15 Uhr). Trotz der 0:1-Niederlage gegen Rehbachtal steht die FSG weit über dem Strich. Ganz anders ist die Lage beim SV Höckelheim, der sich momentan dort wiederfindet, wo man nicht hin wollte: im Tabellenkeller.

FC Hettensen-Ellierode - TSV Edemissen (So. 15 Uhr). „Als Aufsteiger Tabellenführer zu sein ist ein tolles Gefühl, aber nur eine Momentaufnahme. Wichtiger ist, dass uns bereits neun Punkte für den Klassenerhalt sicher sind“, sagt FC-Trainer Jörg Franzke.

Remis am Mittwochabend

In einer Nachholpartie trennten sich am Mittwoch Sudheim und Hilwartshausen 3:3 (1:1). Die Hausherren hatten mehr Spielanteile, kassierten aber in der Nachspielzeit das 3:3. Mit Mike Ellies (Vater), Tino Ellies (Bruder) und Noah Ellies (Sohn von Mike) standen drei Ex-Höckelheimer erstmals in einem Kreisligaspiel in der Sudheimer Startelf. Tore: 0:1 Engwer (17.), 1:1/2:1 N. Ellies (20./47.), 2:2 Bruchmann (49.), 3:2 N. Ellies (70.), 3:3 Helmker (90.3). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.