Heimspiele für Einbeck und Rehbachtal am Sonntag

Höckelheim und Sudheim warten noch immer auf den ersten Saisonsieg

+
Gegner im Anflug: Der Hettenser Marcel Romahn (rechts) vor dem Sudheimer Lukas Friedemann.

Northeim – Mit dem SV Höckelheim und dem TSV Sudheim warten in der Fußball-Kreisliga noch zwei Vereine auf den ersten Sieg. Die auf dem letzten Platz rangierenden Höckelheimer wollen gegen Bad Gandersheim endlich den Bann brechen. Sudheim hat am Wochenende sogar zwei Gelegenheiten, seine Negativserie zu beenden. Freitag in Hilwartshausen, Sonntag in Bodenfelde.

TSV Hilwartshausen - TSV Sudheim (Fr. 19 Uhr). Die Gastgeber haben mit dem Sieg gegen Weser ihre Lage wesentlich entspannt und gehen selbstbewusst in das Duell. Nach ihrem schlechten Start in die Saison sind die Sudheimer bereits wieder in den Kampf um den Klassenerhalt verwickelt.

FC Auetal - FSG Leinetal (So. 15 Uhr). Vertauschte Rollen zwischen den Kontrahenten! Wenn sich beide Teams in den zurückliegenden Spielzeiten gegenüberstanden, war Auetal stets der Favorit. Diesmal ist Leinetal in der Tabelle höher angesiedelt und hat bisher die konstanteren Leistungen abgeliefert.

SV Höckelheim - SVG Bad Gandersheim (So. 15 Uhr). Nach sieben Spielen am Tabellenende! Damit hätte im Lager der Höckelheimer vor Saisonbeginn wohl niemand gerechnet. Am allerwenigsten Trainer Uli Hillemann. Gegen den Aufsteiger aus der Kurstadt gibt es nur ein Ziel: drei Punkte!

SV Harriehausen - FC Lindau (So. 15 Uhr). Mit bereits zehn Treffern trägt Sebastian Marx einen wichtigen Anteil am Aufschwung der Lindauer. Der oberligaerfahrene Ex-Northeimer wird sich auch in Harriehausen besonderer Aufmerksamkeit seiner Gegenspieler erfreuen dürfen.

FC Hettensen-Ellierode - SG Elfas (So. 15 Uhr). Bislang gleicht der Saisonverlauf des FC (3 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen) einem Zick-Zack-Kurs. Ob die Gastgeber sich gegen den in einigen Partien unter Wert geschlagenen Aufsteiger wieder von ihrer starken Seite zeigen?

SVG Einbeck - TSV Hilwartshausen (So. 15 Uhr). Pokalaus in Nörten und in Moringen die erste Niederlage: Für Einbeck konnte das vergangene Wochenende kaum schlechter laufen. Gegen die kampfstarken Hilwartshäuser (erst fünf gelbe Karten!) wartet auf die Bierstädter eine Geduldsprobe.

FC Weser - TSV Sudheim (So. 15 Uhr). Nach der desolaten zweiten Halbzeit in Hilwartshausen erwartet Weser-Trainer Bernd Schumacher eine Reaktion von seinen Akteuren. Die Frage bleibt, welche Rolle die Sudheimer dabei einnehmen können.

SG Rehbachtal - TSV Edemissen (So. 15.30 Uhr). Mit Dietmar Sauthoff (früher aktiv beim SV Immensen, TSV Edemissen und FC Sebexen) hat Gästetrainer Stefan von Dammann ab sofort einen erfahrenen Assistenten an seiner Seite. Damit hofft man beim TSV Edemissen, die Weiterentwicklung des Teams fortzusetzen.  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.