Die meisten der heimischen Vereine verabschieden sich damit in die Winterpause

Alle Spiele abgesagt! Ab sofort kein Fußball mehr in Kreis und Bezirk

Eine leere Auswechselbank. Davor zwei Bälle, im Hintergrund Fußballschuhe.
+
Ab in die Winterpause: Auf den Fußballplätzen der Region wird es in den nächsten Monaten ruhig.

Theoretisch hätten am Wochenende noch Fußballspiele in der Region stattfinden dürfen. Die von der Politik verordnete Pause des Amateursports gilt erst ab Montag. Doch im Fußballkreis Northeim/Einbeck und auch im Bezirks Braunschweig entschied man anders.

Northeim - Alle noch angesetzten Spiele für den Rest des Jahres auf Kreise- und Bezirksebene - auch die der Frauen und der Jugend - wurden am Donnerstag abgesagt.

Spielausschuss-Vorsitzender Heinz Schwingel: „Obwohl die Zahlen im Landkreis Northeim erfreulicherweise aktuell nicht mehr so hoch sind, haben wir uns dazu entschlossen, bereits alle Spiele auf Kreisebene ab Donnerstag abzusetzen. Wir möchten damit bewusst ein Zeichen setzen und nicht auf Biegen und Brechen die für das Wochenende vorgesehenen Spiele durchziehen.“

So entschied auch der Bezirk, der für die Landes- und Bezirksligen zuständig ist. Damit haben auch die meisten der höherklassig aktiven Teams Planungssicherheit, wie beispielsweise der SSV Nörten-Hardenberg in der Landesliga oder die heimischen Bezirksligisten.

Stand jetzt nochmal ran müssen dagegen die Oberliga-Fußballer des FC Eintracht Northeim am Sonntag bei Lupo Martini Wolfsburg. Auch das Derby der Niedersachsenliga der A-Junioren zwischen Eintracht Northeim und Göttingen 05 ist offiziell noch angesetzt. (Marco Washausen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.