Nachholspiele in der Fußball-Kreisliga: In Vardeilsen und Höckelheim geht es rund

Kellerduelle im Fokus

Kommandos von der Außenlinie: Bishausens Trainer Dimitrios Avdoulidis hat eine Meniskusoperation hinter sich, will aber bald wieder auf dem Platz stehen. Foto: osx

Northeim. Gleich zu zwei sprichwörtlichen Endspielen um den Klassenverbleib kommt es in der Fußball-Kreisliga in den Nachholspielen in dieser Woche. Bereits Mittwoch (18.30 Uhr) messen sich mit dem punktgleichen Vardeilser SV und der SSG Bishausen der Tabellenvorletzte und das Schlusslicht.

Nur etwas besser platziert sind der SV Höckelheim und der FC Hettensen-Ell.-Ha., die einen Tag später aufeinandertreffen.

Vardeilser SV - SSG Bishausen (Mi. 18.30 Uhr/Hinspiel 8:1). Der Verlierer dieses Kellerduells darf wohl schon für die 1. Kreisklasse planen. Nach dem erneuten Kreuzbandriss wird Andre Harnau kaum mehr in den Kader der SSG zurückkehren. Spielertrainer Dimitrios Avdoulidis hofft, nach überstandener Meniskusoperation seinem Team bald wieder als Aktiver helfen zu können.

FC Sülbeck/Immensen - SG Schoningen/Bollensen (Do. 18.30 Uhr). Beide Teams treten in dieser Saison erstmals gegeneinander an. Dabei können sie schon einmal die gegenseitigen Stärken und Schwächen analysieren, denn in zwei Wochen treffen sie im Pokal-Halbfinale erneut aufeinander.

Eintracht Northeim II - FC Kreiensen/Greene (Do. 18.30 Uhr/1:1). In den letzten Wochen als Trainer beim FC steht Stefan Schlimme vor großen Herausforderungen. Die Negativserie (nur zwei Punkte aus sechs Spielen) und der drohen-de Relegationsplatz erschweren die harte Aufgabe beim Tabellenzweiten zusätzlich.

TSV Gladebeck - FC Auetal (Do. 18.30 Uhr/5:2). Der FC Auetal muss sich derzeit mit Gegnern auseinandersetzen, die ihn mit in den Abstiegsstrudel reißen wollen. Das ist auch jetzt in Gladebeck der Fall. Beim zwei Punkte weniger aufweisenden TSV hofft man, dass Trainer Zilic in diesem Schlüsselspiel wieder eine schlagkräftige Truppe aufbieten kann.

SV Höckelheim - FC Hettensen-Ell.-Ha. (Do. 18.30 Uhr/3:3). Bei Höckelheims Lars Töpperwien erwies sich die im Bishausen-Spiel erlittene Kopfverletzung (ein Ball prallte aus kurzer Distanz aufs Ohr) glücklicherweise als nicht schwerwiegend. Sein Einsatz am Donnerstag ist allerdings fraglich. FC-Trainer Jörg Franzke war mit der Leistung seiner Akteure in den jüngsten Spielen sehr zufrieden (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.