Fußball-Kreisliga: Edemissen reist ungeschlagen zum FC – Prestigeträchtiges Duell in Volpriehausen

Lindau will den Aufsteiger knacken

Kann er spielen? Sudheims Dimitri Ditz, hier in der Partie gegen Sülbeck, könnte seinem Team am Sonntag in Moringen fehlen. Archivfoto: osx

Northeim. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison sind am Wochenende alle 14 Mannschaften der Fußball-Kreisliga im Einsatz. In Volpriehausen steigt das reizvolle Prestigeduell zwischen dem FC Bollert und dem FC Weser. Alle Spiele beginnen Sonntag um 15 Uhr.

SV Höckelheim - SG Dassel/Sievershausen. Kurt Goetz (Trainer des SV Höckelheim): „Die Moral meiner Spieler ist intakt. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass wir noch kein Spiel gewonnen haben. Wir sind eine Mannschaft, die ihre Stärken sicher nicht im spielerischen Bereich hat. Wir müssen über Kampf kommen. So wird es auch am Sonntag gegen die offensivstarken Dasseler sein. In unserer Situation ist der verletzungsbedingte Ausfall unseres Torhüters Timo Motejat natürlich ein immenser Verlust.“

SG Denkershausen - FC Auetal. „Mit unserer bisherigen Ausbeute sind wir zufrieden“, lobt SG-Trainer Markus Schnepel. Mit 13 Zählern ist man Tabellenführer. Das Auetaler Abwehrbollwerk, das zuletzt Sülbeck ein 0:0 abtrotzte, müssen die Hausherren ohne Kapitän Tröster versuchen zu brechen. Dafür ist Heissam Souleiman wieder im Einsatz.

FC Sülbeck/Immensen - SG Ilmetal/D. „Wir können nicht jedes Spiel gewinnen“, kommentierte FC-Trainer Lange zuletzt das Remis beim FC Auetal. Ilmetal wird sein Heil mit Sicherheit ebenfalls in einer starken Defensive suchen.

FC Lindau - TSV Edemissen. Aufsteiger Edemissen ist nach fünf Partien noch unbesiegt. „Bei uns fallen einige Stammspieler verletzungs- und krankheitsbedingt aus“, sagt Lindaus Co-Trainer Stefan Jünemann.

FC Kreiensen/Greene - SG Schoningen/Bollensen. Eine ausgeglichene Statistik aus drei gemeinsamen Kreisligaspielzeiten steht für diese Partie auf dem Papier: Drei Mal (2:1, 3:2, 2:1) gewannen die Platzherren, die drei anderen Spiele (6:5, 6:2, 2:1) entschied die SG für sich.

SV Moringen - TSV Sudheim. Die Moringer wollen zeigen, dass sie bei der 1:7-Pokalschlappe unter Wert geschlagen wurden. Beim TSV ist die Sperre von H. Ghazi (ein Spiel) abgelaufen, doch ist sein Einsatz ebenso fraglich wie der von Ditz (Sprunggelenk).

FC Bollert - FC Weser. Für beide Vereine hat dieses Duell einen besonderen Stellenwert. Vergangene Serie triumphierte die Weser-Elf auf des Gegners Platz 3:1. Der Gast hat vergangene Woche mit dem Remis gegen Denkershausen aufhorchen lassen. Bollert verlor in Sudheim. (osx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.