Fußball-Kreisliga: Aufsteiger FC siegt

Elf Spiele ohne Niederlage - Lindauer Super-Serie hält

Hitzig: Schiedsrichter Robert Lorenz hat in dieser Szene alle Hände voll zu tun, um die Gemüter zu beruhigen. Zuvor hatte Patrick Schlemme den Sudheimer Hussein Ghazi (am Boden) gefoult. Foto: osx

Northeim. Mit einem 3:1-Sieg gegen die SG Schoningen/Bollensen hat Aufsteiger FC Lindau in der Fußball-Kreisliga am Sonntag seine Serie auf elf Spiele ohne Niederlage ausgebaut. Als Tabellenführer geht der TSV Sudheim (2:1-beim FC Bollert) in die Winterpause, gefolgt von Eintracht Northeim II, das gegen den FC Sülbeck/Immensen siegte.

Die Spiele SV Höckelheim gegen SSG Bishausen, SV Moringen gegen FC Auetal, FC Kreiensen/Greene gegen FC Weser und TSV Gladebeck gegen FC Hettensen-Ell.-Ha. wurden aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt und müssen im kommenden Jahr nachgeholt werden.

FC Lindau - SG Schoningen/Bollensen 3:1 (1:0). Aufsteiger FC Lindau wahrte auch im letzten Spiel vor der Winterpause seine Erfolgsserie. Die Gastgeber hatten die größeren Spielanteile und damit auch die Mehrzahl an Torchancen. Weil die Möglichkeiten diesmal auch ausreichend genutzt wurden, durfte sich Lindaus Trainer an der Leistung seiner Mannschaft erfreuen. - Tore: 1:0 Gastorf (15.), 2:0/3:0 vom Hofe (53./62.), 3:1 Kruppa (68.).

FC Bollert - TSV Sudheim 1:2 (1:0). Am meisten gefordert in der teilweise hektischen Partie war Schiedsrichter Robert Lorenz, der mit seiner Souveränität stets die Übersicht behielt und die Wogen glättete. Durch zahlreiche verbissene Zweikämpfe kam Härte ins Spiel, was mit Zurufen von außen noch zusätzlich forciert wurde, sodass in Durchgang eins der Fußball weitgehend auf der Strecke blieb. Zwar war der Pausenvorsprung für Bollert nicht unverdient, aber nach dem Seitenwechsel dominierten die Sudheimer dank ihrer spielerischen Überlegenheit das Geschehen und drehten das Ergebnis verdient zu ihren Gunsten. - Tore: 1:0 Hartje (32.), 1:1 Schmitz (56.), 1:2 H. Ghazi (65.).

Eintracht Northeim II - FC Sülbeck/Immensen 1:2 (0:1). In einer hochklassigen Auseinandersetzung verlangten die Gäste der Eintracht-Reserve alles ab. Die spielstarken Sülbecker waren in der ersten Hälfte die tonangebende Elf und sahen lange Zeit wie der Sieger aus. Doch die Platzherren schafften mit großer Kraftanstrengung doch noch die Wende. - Tore: 0:1 Menne (20.), 1:1 Rückert (73.), 2:1 Moschanin (90.). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.