Fußball-Kreisliga: Einbeck kann in Höckelheim Meister werden

Macht SVG alles klar?

Sven Iloge

Northeim. Fällt in den Nachholspielen am Mittwoch die Entscheidung bei der Titelvergabe in der Fußball-Kreisliga? Der SV Höckelheim (gegen Spitzenreiter Einbeck) und die SG Denkershausen (bei der SG Rehbachtal) können dabei zum Zünglein an der Waage werden. Alle Partien werden um 19 Uhr angepfiffen.

SG Rehbachtal - SG Denkershausen (Hinspiel 3:1). Der Schlüssel zu einem möglichen Überraschungssieg der Denkershäuser liegt in der Kontrolle des Rehbachtaler Spielmachers und Vollstreckers Sven Iloge. Für diese Aufgabe steht Christoph Oppermann (gesperrt) nicht zur Verfügung.

SV Höckelheim - SVG Einbeck (0:7). Nachdem die Einbecker beim Auetal-Spiel (3:3) den Meistersekt noch in der Kabine lassen mussten, sollten in Höckelheim die fehlenden drei Punkte geholt werden. Die von Abstiegssorgen geplagten Gastgeber müssten schon über sich hinauswachsen, um das zu verhindern.

SG Hillerse - FC Lindau (2:2). Die Lage im Kampf um den Klassenerhalt hat sich für Hillerse verschärft, nachdem die Kontrahenten fleißig gepunktet haben. Für Dennis Ippensen gibt es ein Wiedersehen mit seinen einstigen Lindauer Teamgefährten.

TSV Edemissen - FC Weser (0:0). Zwei Siege geben den FC-Kickern enormes Selbstvertrauen. Diesen Schwung will die Elf um Torhüter und Elfmeterspezialist Michael Düvel auch in Edemissen nutzen. Immerhin haben die Gastgeber sechs Spiele in Folge verloren.

SV Harriehausen - SV Moringen (0:0). Die Moringer haben die Enttäuschung über das Pokalaus und die Tatsache, dass einige Spieler den Verein verlassen, gut verarbeitet. Seit dem Aus gegen Edemissen sind die Blau-Weißen fünf Spiele ungeschlagen. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.