1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Kreisliga Northeim/Einbeck

Auetal will in Lindau den sechsten Sieg in Serie

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Szene aus dem Spitzenspiel der Vorwoche: Der Hettenser Alexander Schweller (rechts) gegen den Moringer Yurgen Salfeld. Im Hintergrund am Boden Daniel Klinge. Die Hettenser empfangen Sonntag Hollenstedt.
Szene aus dem Spitzenspiel der Vorwoche: Der Hettenser Alexander Schweller (rechts) gegen den Moringer Yurgen Salfeld. Im Hintergrund am Boden Daniel Klinge. Die Hettenser empfangen Sonntag Hollenstedt. © Kaja Schirmacher

Tabellenführer TSV Sudheim erwartet in der Staffel 2 der Fußball-Kreisliga am Sonntag den SV Höckelheim zum Nachbarschaftsduell.

Northeim - Der SV Moringen reist zum FC Weser, Hettensen-Ellierode spielt daheim gegen die SG Hollenstedt/Stöckheim. In Staffel 1 darf sich der FC Lindau mit Klassenprimus FC Auetal messen. Leinetal erwartet Elfas.

Staffel 2

TSV Sudheim - SV Höckelheim (So. 14.30 Uhr). Kann Nachbarrivale Höckelheim den Höhenflug der Grün-Gelben gefährden? In einem Derby ist sprichwörtlich immer alles möglich, aber die stärkeren Einzelspieler sollten für die Sudheimer der entscheidende Vorteil sein.

FC Weser - SV Moringen (Sa. 18 Uhr in Lippoldsberg). Der erste Saisonsieg (3:2 bei Denkershausen II) wird der Weser-Elf um Neu-Trainer Oliver Bornemann weiteren Auftrieb geben. Mit dem FC Hettensen-Ell. haben die Gastgeber vor zwei Wochen bereits einem Titelkandidaten (2:2) getrotzt. Moringen, Mittwochabend souveräner 5:1-Sieger in Denkershausen (siehe Artikel unten), sollte also gewarnt sein.

FC Hettensen-Ell. - SG Hollenstedt/S. (So. 14.30 Uhr in Ellierode). Die Verletzungsmisere beim FC hält weiter an. Unter diesen Umständen war Trainer Jörg Franzke zuletzt mit dem Punkt in Moringen zufrieden. Die 90 Minuten gegen die noch sieglosen Hollenstedter könnten zur Geduldsprobe werden.

Staffel 1

FC Lindau - FC Auetal (So. 14.30 Uhr). Der FC Auetal ist die Mannschaft der Stunde. Mit bescheidenen Zielen in die Saison gegangen, haben sich die Kicker von Trainer Stefan Oppermann überraschend an die Spitze gesetzt. Da müssen sich die Lindauer, ebenfalls gute Dritte, sicher strecken, wenn etwas Zählbares herausspringen soll.

FSG Leinetal - SG Elfas (So. 14.30 Uhr in Edesheim). Die Erfolgsserie der Leinetaler hat mit der jüngsten Niederlage in Bad Gandersheim den ersten Fleck. Diesen Fehltritt will die FSG-Elf umgehend ausbügeln, zumal man mit einem Sieg über Elfas einen direkten Kontrahenten abschütteln kann.

Weiterhin spielen: SVG Einbeck - SG Elfas (Fr. 18.30 Uhr), TSV Hilwartshausen - SVG Bad Gandersheim, SVG Einbeck - SV Harriehausen (beide So. 14.30 Uhr).  (Ottmar Schirmacher)

Auch interessant

Kommentare