Fußball-Kreisliga: SV gewinnt gegen Einbeck 3:1 / Höckelheim bezwingt Hillerse 5:0

Moringen besiegt Meister

Kein Durchkommen für Hillerses Manuel Hartman und Lukas Friedemann (von Links). Höckelheims Tobias Dunemann (3) attackiert mit langem Bein. Foto: osx

Northeim. In der Fußball-Kreisliga fügte der SV Moringen am Sonntag dem frischgebackenen Meister SVG Einbeck mit 3:1 die erste Niederlage zu. Im Abstiegskampf spitzt sich die Lage zu. Der SV Höckelheim kann nach dem 5:0-Derbysieg gegen die SG Hillerse aufatmen. Schlusslicht SG Hollenstedt/Stöckheim gewann 3:0 beim TSV Edemissen.

FC Auetal - SG Denkershausen 1:2 (1:1). „Es wird Zeit das die Serie zu Ende geht“, kommentierte FC-Betreuer Rene Hantke die Niederlage. Mit einem kapitalen Rückpass leiteten die früh zur Änderung ihrer Taktik gezwungenen Gastgeber zum 1:1 großzügige Unterstützung. - Tore: 1:0 Schlicht (30.), 1:1 M. Kehr (44.), 1:2 Balewski (78.).

SV Moringen - SVG Einbeck 3:1 (3:0). Der Meister trat in Moringen nicht in Bestbesetzung an, wollte aber keineswegs verlieren. Mit einer starken Leistung in Halbzeit eins und Torhüter Nils Langner als Rückhalt legte Moringen den Grundstock zum Sieg. - 1:0 Pagacz (23.), 2:0/3:0 L. Langner (32./35.), 3:1 Oso (43.).

SV Harriehausen - SG Ilmetal/Dassensen 2:1 (0:0). In der niveaulosen Begegnung erwiesen sich die Harriehäuser als der stärkere Kontrahent, der in Wübbelmann einen sicheren Vollstrecker hatte. - Tore: 0:1 Neumann (55.), 1:1/2:1 Wübbelmann (54./84.).

SG Dassel/Sievershausen - FC Lindau 7:0 (4:0). Die Lindauer sind der Lieblingsgegner der SG. In der einseitigen Partie hätten die Gastgeber zweistellig gewinnen können. - Tore: 1:0 Wedekind (4.), 2:0 Langhorst (28.), 3:0 Wedekind (34.), 4:0/5:0 Mundt (42./68.), 6:0 Riemer (72.), 7:0 Mundt (77.).

SG Rehbachtal - FC Weser 3:2 (2:0). Das knappe Resultat gibt den Verlauf der Partie nicht wider, obgleich Weser kämpferisch alles in die Waagschale warf. In der Schlussphase ließ Rehbachtal gute Chancen aus. - Tore: 1:0 Bastian (40.), 1:1 Kostka (43.), 1:2 Düvel (48./FE), 2:2 Fotheringham (49.), 3:2 Bliedung (65.).

SV Höckelheim - SG Hillerse 5:0 (2:0). Nach dem Motto, wer das erste Tor schießt, der kommt dem Sieg näher, verliefen vor großer Kulisse die ersten 20 Minuten ausgeglichen. Das erlösende Tor fiel dann für die Höckelheimer, die gegen den nie aufsteckenden Nachbarn das Spiel fortan taktisch dominierten. - Bes. Vork.: Gelb-Rot für Schwarz (Höckelheim/82.) wegen Foulspiels. - Tore: 1:0 Chakimov (27.), 2:0 Neumann (45.), 3:0 Dunemann (59.), 4:0 Wichert (70.), 5:0 Omairat (78.).

TSV Edemissen - SG Hollenstedt/Stöckheim 0:3 (0:2). Die Akteure des Tabellenletzten SG haben sich noch längst nicht aufgegeben. Wenngleich die Edemisser große Abwehrschwächen zeigten, war Erfolg der Gäste hochverdient. - Tore: 0:1 Hain (30.), 0:2 Kornehl (38.), 0:3 Höß (58.). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.