Tabellenführer Leinetal reist zur SG Rehbachtal

Moringen kommt: Auetal will schwarze Serie brechen

+
Alles auf Sieg! Auetals Trainer Rainer Nickel empfängt am Sonntag mit seinem Team den SV Moringen.  

Northeim. Bereits am dritten Spieltag gibt es in der Fußball-Kreisliga ein Spitzenspiel: Mit der SG Rehbachtal und der FSG Leinetal messen sich am Sonntag die beiden führenden Klubs. Eine spannende Auseinandersetzung verspricht auch das Aufeinandertreffen zwischen Vizemeister FC Auetal und Pokalsieger Moringen.

FC Auetal - SV Moringen (So. 15 Uhr). Die Auetaler sind bestrebt, ihre Bilanz gegen Moringen aufzupolieren. Der letzte Sieg (5:0) gegen diesen Gegner datiert mittlerweile bereits vom 29. August 2014. Danach gab es sechs Niederlagen (1:2, 1:2, 1:2, 1:4, 0:2, 0:3) und zuletzt ein 1:1, was den FCA damals im Titelkampf gegenüber Denkershausen zurückwarf.

FC Lindau - SG Dassel/Sievershausen (So. 15 Uhr). Geht es noch schlimmer für den FC Lindau? Wohl kaum, denn nach dem miserablen Saisonstart (drei Niederlagen bei 2:14 Toren) kommt mit Dassel der Angstgegner, gegen den die letzten elf Spiele allesamt verloren wurden. Aber bekanntlich reißt irgendwann jede Serie einmal.

TSV Elvershausen - TSV Edemissen (So. 15 Uhr). Sebastian Marx (fünf Tore) trifft und trifft. Auch in der Kreisliga ist der einstige Abwehrrecke von Eintracht Northeim der Garant für Tore beim Aufsteiger. Beim TSV Edemissen verteilen sich die bisher zehn Buden auf sechs Schützen.

Vardeilser SV - FC Hettensen-Ellierode (So. 15 Uhr). Die Gastgeber müssen ihr Trauma von Nörten bewältigen, wo der VSV innerhalb weniger Minuten das 3:0 verspielte (3:3). Mitaufsteiger Hettensen-Ellierode hat einen furiosen Auftakt hingelegt und ist gewillt, noch eine Weile auf der Erfolgswelle zu schwimmen.

SV Harriehausen - SSV Nörten-Hardenberg II (So. 15 Uhr). „Das muss der Wahnsinn gewesen sein. Schade, dass ich bei diesem Torspektakel gegen Vardeilsen nicht dabei war“, sagt der urlaubsbedingt zuletzt fehlende SSV-Trainer Dennis Braunholz.

SG Rehbachtal - FSG Leinetal (So. 16 Uhr). Dass die Leinetaler Kicker in Volpriehausen als Tabellenführer antreten, hätten sie in den kühnsten Träumen nicht erwartet. In guter Form präsentiert sich aber auch die Truppe um Rehbach-Trainer Kevin Martin, die in drei Pflichtspielen noch ohne Gegentor ist. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.