7:6 nach 1:5: SSV Nörten-Hardenberg II dreht gegen Lindau auf

+
Duell im Mittelfeld: Der Sudheimer Dimitri Ditz (links) gegen Wesers Kapitän Christoph Altmann. Ditz und Co setzten sich am Sonntag deutlich mit 10:1 durch. 

Northeim. Was für ein Spiel in der Fußball-Kreisliga: Der SSV Nörten-Hardenberg II lag daheim gegen den FC Lindau bereits mit 1:5 zurück, kam aber noch zu einem sensationellen 7:6-Sieg.

Die Partie SG Rehbachtal gegen den TSV Edemissen fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Volpriehausen aus.

SSV Nörten-H. II - FC Lindau 7:6 (1:4). Zur Pause ging Pfeufer für den verletzten Schumacher ins SSV-Tor und hielt mit einem abgewehrten Elfmeter (80.) gegen Schwarz beim Stande von 4:6 seine Elf im Spiel. Danach folgte die furiose Aufholjagd, an deren Ende grenzenloser Jubel beim Sieger stand. - Tore: 0:1/0:2 Riechel (3./11.), 0:3 Schröter (38.), 1:3 Sirip (41.), 1:4 Minde (43.), 1:5 Brandt (47.), 2:5 Marek (51.), 3:5 Bendroth (58.), 4:5 Krech (65.), 4:6 Riechel (72.), 5:6/6:6 Krech (84./88.), 7:6 S. Thiele (90./FE).

SG Heisebeck/O. - SV Höckelheim 1:3 (1:2). Die Gastgeber gingen zwar nach einem 45-Meter-Freistoß von Ilse in Führung, verloren danach aber völlig den Faden. Die Höckelheimer nahmen verdient alle drei Punkte mit. - Tore: 1:0 Ilse (8.), 1:1 Papadopoulos (19.), 1:2/1:3 Neumann (33./74.).

FSG Leinetal - SG Denkershausen 0:4 (0:2). „Denkershausen war eine Nummer zu groß für uns“, erkannte FSG-Fachwart Erwin Pflugmacher neidlos an. Leinetal versuchte es immer wieder, biss sich aber an der starken SG-Abwehr die Zähne aus. - Tore: 0:1 M. Kehr (2.), 0:2 Höss (21.), 0:3 Henne (52.), 0:4 Bilbeber (90.+2).

SV Moringen - SV Harriehausen 1:1 (1:1). Die Hausherren trafen auf eine gut organisierte Harriehäuser Hintermannschaft. Dennoch kamen die Moringer zu einigen guten Einschussmöglichkeiten. Den möglichen Sieg hatte Rogalla auf dem Stiefel, doch scheiterte dieser mit einem Elfmeter (68.) an SV-Keeper Hoppmann. - Tore: 0:1 Wübbelmann (5.), 1:1 Isermann (34.).

SG Dassel/S. - Inter Amed Northeim 5:0 (1:0). In der fairen Auseinandersetzung entwickelten die Platzherren erst im zweiten Durchgang mehr Spielwitz und hätten bei bessere Chancenauswertung höher gewinnen können. - Tore: 1:0/2:0 Mundt (27./48.), 3:0 Possner (64.), 4:0 Mundt (66.), 5:0 Pressentin (88.).

TSV Sudheim - FC Weser 10:1 (4:1). Der FC Weser hatte das Pech, auf eine Sudheimer Elf zu treffen, die an diesem Tage bis zur letzten Minute konzentriert aufspielte. - Tore: 1:0 Ellies (7.), 2:0 Kremer (17.), 3:0 Ditz (20.), 3:1 Nolte (29.), 4:1 Hildebrandt (36.), 5:1 Kremer (48.), 6:1 Schmitz (59.), 7:1 Ditz (61.), 8:1 Jerke (69.), 9:1 Hildebrandt (71.), 10:1 Ditz (85.).

Zwei Partien am Feiertag

Der dienstägliche Feiertag wird dazu genutzt, zwei Nachholspiele abzuarbeiten. Ab 14.30 Uhr stehen sich der TSV Edemissen und der SSV Nörten-H. II sowie der FC Weser und die SG Rehbachtal zum Duell gegenüber. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.