Den Kunstrasenplatz in Northeim kann man mieten - Fragen und Antworten dazu

Der neue Platz ist für alle da!

Nicht nur der Eintracht und dem JFV Northeim vorbehalten: Wer möchte, kann den Kunstrasenplatz im Gustav-Wegner-Stadion für Trainingseinheiten oder auch Spiele mieten. Foto: Braukmüller/nh

Northeim. Seit Mitte November ist der Kunstrasenplatz im Northeimer Gustav-Wegner-Stadion fertig. Bereits zahlreiche Freundschafts- und Pflichtspiele haben seitdem darauf stattgefunden. Das künstliche Grün ist jedoch nicht nur der Northeimer Eintracht oder dem JFV mit seinen Nachwuchsteams vorbehalten. Jeder Verein kann auf dem Platz trainieren oder auch Spiele absolvieren. Dazu beantworten wir die wichtigsten Fragen.

? Was kostet die Nutzung des Kunstrasenplatzes?

! Für ein Spiel ohne Nutzung des Flutlichtes muss man 100 Euro auf den Tisch legen, mit Flutlicht erhöht sich der Preis auf 125 Euro. Bereits mit 50 Euro ist man dabei, wenn man ein Drittel der Anlage (rund 70x50 Meter) für eine 90-minütige Trainingseinheit haben will. Darin enthalten ist jeweils auch die Nutzung des Sportheimes, inklusive Umkleidekabinen und Duschen.

? Wie kann man sehen, ob der Platz zu einer gewünschten Zeit noch frei ist?

!Dazu genügt ein Blick auf die Internetseite www.eintracht-northeim.de. Unter „Stadion/Sportpark“ findet man die Rubrik „Kunstrasenzeiten auf dem KSN-Platz buchen“. Dort sind alle Infos hinterlegt. Und dort ist auch ein Kalender eingerichtet, der die Belegung des Platzes sowie freie Zeiten ausweist.

? Wie läuft die Buchung des Platzes ab?

!Das läuft ausschließlich über die E-Mail-Adresse kura.northeim@gmail.com. Wer Interesse hat, schickt eine Mail an die besagte Adresse. Ist die Buchung fix, taucht die geblockte Zeit für jeden sichtbar im Kalender auf.

? Und wie wird bezahlt?

!Am einfachsten bar direkt vor Ort vor der gebuchten Einheit. Wer will, kann auch überweisen, sollte dies aber möglichst bis drei Tage vor dem Nutzungstag tun.

? Was passiert, wenn ein Verein einen gebuchten Termin plötzlich doch nicht wahrnehmen kann?

!Der Mieter kann den Platz an einen Dritten weitergeben, muss die Northeimer Verantwortlichen jedoch darüber informieren. Klappt das nicht, gibt es – wenn man schnell genug handelt – Geld zurück. Bei einem Rücktritt bis zu vier Wochen vor dem Termin wird die Hälfte der Kosten fällig, bis eine Woche vorher sind es 75 Prozent. Sagt man eine Woche vorher oder noch später ab, muss der komplette Betrag gezahlt werden.

? Wie viel Miete muss man anderswo für einen Kunstrasenplatz zahlen?

! Bisher fuhren die Eintracht-Kicker im Winter immer nach Duderstadt, um zu trainieren oder Testspiele zu absolvieren. Dort zahlt man für eine Partie mit Licht 90 Euro (ohne: 80 Euro). Mit Nutzung des Sporthauses kassiert der VfL Olympia für 90 Minuten Training mit Licht 70 Euro (ohne: 60 Euro). 45 Minuten gibt es für 50 Euro (ohne: 45 Euro). (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.