Fußball-Kreisliga: Der SV Höckelheim hat am Sonntag die SG Schoningen/Bollensen zu Gast

Richtungsweisendes Duell im Keller

Wichtige Partie: Der SV Höckelheim mit Ivan Retku (links), hier im Spiel gegen Kreiensen, erwartet Sonntag die SG Schoningen/Bollensen. Der Gewinner kann den ungeliebten Relegationsplatz ein Stück weit hinter sich lassen. Archivfoto: osx

Northeim. Der Kampf um die Tabellenplätze eins und 13 prägt den Spielbetrieb der Fußball-Kreisliga in den kommenden Wochen. Der SV Höckelheim und die SG Schoningen/Bollensen werden im direkten Aufeinandertreffen versuchen, sich von eben diesem 13. Platz zu entfernen, der am Saisonende den Gang in die Relegationsrunde bedeutet. Der FC Weser, der vergangenen Sonntag Sülbeck einen Punkt abtrotzte, wird eben dies auch in Denkershausen probieren. Alle Spiele beginnen Sonntag um 14.30 Uhr.

SV Höckelheim - SG Schoningen/Bollensen (Hinspiel 2:2). Joachim Zych, Betreuer des SV Höckelheim): „Leider hat die Mannschaft durch eigene Fehler gegen Moringen Punkte liegen gelassen. Es wäre wichtig für uns, wenn wir dieses Schlüsselspiel gegen Schoningen gewinnen würden. Aber das gilt natürlich auch für unseren Gegner. Wenn ich die Trainingsarbeit beurteile, bin ich zuversichtlich. Die Mannschaft muss das nur auch in den Spielen umsetzen und darf nicht hektisch werden.“ Ostermontag im Pokal treffen die Teams erneut aufeinander.

Fernab des Spielbetriebes haben die Schoninger Verantwortlichen derzeit auch alle Hände voll zu tun. Hinter den Kulissen wird mit dem FC Bollert über eine mögliche Spielgemeinschaft verhandelt.

SG Denkershausen - FC Weser (1:1). „Wir sind dabei uns als Mannschaft weiter zu festigen“, sagt Weser-Trainer Jörg Andrecht und sieht sein Team auf einem guten Weg. Jüngster Lohn war das 0:0 gegen Sülbeck. „Die Niederlage in Sudheim wirft uns nicht um“, sagt auf der anderen Seite SG-Trainer Markus Schnepel nach dem 1:5 kämpferisch. Die personell gut besetzte Ersatzbank bietet ihm Alternativen.

FC Bollert - TSV Sudheim (1:2). Die Verletztenliste beim FC Bollert hat sich um Sascha Iloge (Bänderriss) verlängert. „Wir wollen uns trotz der Personalmisere gut aus der Affäre ziehen“, sagt FC-Trainer Holger Erdmann, der hofft, dass Marvin Schulze wieder dabei ist. Bei den Sudheimern fehlt Ibrahim Sleiman (Sperre nach gelb-roter Karte).

SV Moringen - SG Dassel/S. (1:3). Beim 3:2-Sieg in Höckelheim feierte der bereits verabschiedete Thomas Rosenberg sein Comeback im Moringer Angriff. „Auf Initiative von Stefan Netter hat sich Thomas vorerst wieder zur Verfügung gestellt“, lobt Co-Trainer Eric Seebode das Engagement seines Cheftrainers.

FC Sülbeck/I. - FC Auetal (0:0). Auetals Keeper Torben Nickel kann als einziger Torhüter der Liga für sich in Anspruch nehmen, gegen die Spitzenteams Sudheim und Sülbeck bisher kein Gegentor kassiert zu haben. Mal sehen, ob diese Serie auch am Sonntag hält.

FC Lindau - SG Ilmetal/Dassensen (3:3). 1:6, 0:5, 3:2, 1:4, 0:6 - Die Ergebnisse der letzten fünf Spiele machen den kurzzeitigen Höhenflug des FC Lindau vergessen. Dass mit Sebastian Voss lediglich ein Akteur in allen 13 Partien dabei war, macht die knappe Persondecke der Grün-Weißen offensichtlich. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.