Schnepel verlängert in Denkershausen

Northeim. Fußball-Kreisligist SG Denkershausern setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Trainer Markus Schnepel fort. Wie der Tabellendritte mitteilte, wurde der Vertrag mit dem Übungsleiter um ein weiteres Jahr bis zum Ende der Serie 2016/17 verlängert. Da beide Seiten mit dem bisherigen Abschneiden zufrieden sind, war die Verlängerung reine Formsache.

Goebel geht, Ahlborn kommt

Beim Spitzenreiter der Kreisliga, dem FC Sülbeck/Im- mensen, gibt es dagegen eine Veränderung an der Seitenlinie. Aus privaten Gründen hat der bisherige Co-Trainer Carsten Goebel sein Amt zur Verfügung gestellt. Dafür steht eine Verstärkung des Kaders unmittelbar bevor. Vom Klassengefährten SV Moringen zieht es Kevin Ahlborn noch in der Winterpause zum FC. „Kevin will den Verein wechseln, aber der Pass liegt noch in Moringen, sodass die Entscheidung noch nicht gefallen ist. Wenn aber alle offenen Dinge geklärt sind, steht der Freigabe nichts im Wege“, erklärt Moringens Trainer Stephan Netter den aktuellen Stand.

Anders klingt das aus Sülbecker Sicht. „Die Freigabe ist erteilt und der Pass liegt bei uns vor“, sagt FC-Trainer Burkhard Lange. (osx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.